GESELLSCHAFT


Peter Michalko: Europäische Union unterstützt ANAMA im Bereich Minenräumung

Baku, 1. April, AZERTAC

Die Europäische Union (EU) hat der Aserbaidschanischen Agentur für Minenräumung (ANAMA) ANAMA 2,5 Millionen Euro bereitgestellt. Etwa 1,5 Millionen davon sind für humanitäre Zwecke- die Durchführung von Minenräumarbeiten in den von der armenischen Besatzung befreiten Gebieten vorgesehen.

Das sagte der Leiter der EU-Vertretung in Aserbaidschan, Botschafter Peter Michalko bei einer internationalen Konferenz zum Thema “Humanitäre Minenräumung und nachhaltige Entwicklung“ in Baku.

Die EU unterstützt die ANAMA auf dem Gebiet der Minenräumung, arbeitet mit dem UN-Entwicklungsprogramm eng zusammen und tauscht ihre Erfahrungen aus. Im Rahmen des Öko-Programms besteht auch eine Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union (EU), so Botschafter Peter Michalko.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind