WELT


Pilot an US-Forschungsstation McMurdo in Antarktis zwei bewusstlose Techniker gefunden

Baku, 13. Dezember, AZERTAC

Zwei Techniker sind an der US-amerikanischen Forschungsstation McMurdo tot aufgefunden worden, teilte die National Science Foundation (NSF) mit. Sie hätten zuvor an einem Gebäude gearbeitet, in dem der Generator für einen Funksender untergebracht sei.

Die beiden seien bewusstlos auf dem Boden gefunden worden. Zuvor hatte der Pilot eines Helikopters aus der Luft Rauch aus dem Gebäude aufsteigen sehen. Er landete und fand kurz darauf die Männer.

Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod eines Technikers feststellen. Sein Kollege wurde noch in die Klinik der Forschungsstation geflogen. Dort wurde auch er wenig später für tot erklärt.

Die Arbeiter hätten sich als Techniker um die Wartung eines Systems zur Feuerbekämpfung gekümmert, teilte die NSF mit. Weitere Details zu ihrem Tod wurden bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen zu dem Vorfall laufen.

Die Forschungsstation entstand 1955 auf der Ross-Insel an der Küste des McMurdo-Sunds. Sie ist die größte Forschungsstation in der Antarktis. Mehr als 1000 Menschen arbeiten zu dieser Zeit des Jahres dort.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind