WELT


Pipeline-Explosion in Türkei

Baku, 14. Januar, AZERTAC

Im Nordwesten der Türkei ist es am frühen Montagmorgen zur Explosion einer Gaspipeline gekommen. Dies berichtet das staatliche Öl- und Erdgastransport-Unternehmen BOTAŞ.

Demnach ereignete sich der Unfall um 05.30 Uhr MEZ am Montag unweit der Stadt Değirmendere in der Provinz Sakarya, als eine Gaspipeline bei einem Erdrutsch beschädigt wurde und es anschließend zu einem Brand kam.

„Die Absperrventile wurden rechtzeitig zugedreht, die Gaszufuhr wurde gestoppt", heißt es in der Mitteilung. Der Brand sei unter Kontrolle, nun würden Maßnahmen zur Abkühlung und Wiederherstellung der beschädigten Strecke durchgeführt. Gas werde an die Bevölkerung sowie an Unternehmen über alternative Umleitungen geliefert. Von einer Einstellung der Gasversorgung in den türkischen Provinzen sei keine Rede.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind