OFFIZIELLE NEWS


Plenartagung der 16. jährlichen Sitzung des Internationalen Diskussionsklubs “Waldai“
Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev nimmt an Sitzung teil VIDEO

Sotschi, 3. Oktober, AZERTAC

Am 3. Oktober hat in der Stadt Sotschi der Russischen Föderation die Plenartagung der XVI. jährlichen Sitzung des Internationalen Diskussionsklubs “Waldai“ stattgefunden, wie ein AZERTAC-Sonderkorrespondent berichtete.

Der Internationale Diskussionsklub “Waldai“ ist ein alljährlich im Herbst stattfindendes Treffen von russischen und ausländischen Journalisten, Politikern und Wissenschaftlern. Die Tagung beschäftigt sich mit der Außen- und Innenpolitik Russlands, wobei jedes Jahr ein anderes Thema in den Mittelpunkt gestellt wird. Fester Bestandteil der Tagung ist eine Ansprache sowie eine Pressekonferenz des russischen Präsidenten.

Der Präsident der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, nahm beim Besuch in Sotschi an der Sitzung teil.

Nach den Ansprachen des russischen Präsidenten Wladimir Putin, des Königs von Jordanien, Abdullah II. hielt Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev eine Rede auf der Plenartagung und bedankte sich bei seinem russischen Amtskollegen für die Einladung zum jährlichen Treffen des Klubs. In seiner Rede sprach er die Entwicklung der russisch-aserbaidschanischen Beziehungen an.

Präsident Ilham Aliyev sprach auch den Konflikt zwischen Armenien, Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach an und schwere Folgen der armenischen Besatzung gegen Aserbaidschan. Der aserbaidschanische Staatschef erklärte, dass die entsprechende vier Resolutionen des UN-Sicherheitsrates zur Beilegung des Konflikts seit mehr als 25 Jahren noch nicht erfüllt worden sind. Präsident Ilham Aliyev betonte, dass die jüngste Aussage des armenischen Premierministers “Karabach ist ein Teil Armeniens und Punktum“ eine große Lüge ist: “Karabach ist ein historisches Gebiet von Aserbaidschan. So dass gehört Karabach zu Aserbaidschan und Ausrufezeichen.“

Anschließend traten der kasachische Präsident Qassym-Schomart Toqajew und der Präsident der Philippinen Rodrigo Duterte auf.

Dann wurden Fragen beantwortet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns