REGIONEN


Polnische Touristen lernen Folklore von Lenkoran kennen VIDEO

Lenkoran, 21. August, AZERTAC

In den letzten Jahren sind in den Regionen Aserbaidschans moderne Infrastruktur geschaffen. Man richtet ein besonderes Augenmerk auf eine umfassende Entwicklung des Tourismus im Land. Dank getroffenen Maßnahmen nimmt die Zahl der nach Aserbaidschan kommenden ausländischen Touristen von Jahr zu Jahr zu.

AZERTAC zufolge waren in diesen Tagen eine Gruppe von polnischen Touristen in der Lenkoran Ragion, die im Süden des Landes liegt. Die polnischen Touristen besichtigten die Sehenswürdigkeiten der Region und auch lernten auch die Folklore jener Region kennen.

Das Tourismusinformationszentrum von Lenkoran organisierte interessante Touren für polnische Gäste.

Die polnischen Touristen lernten auch die Sitten und Bräuche und die reiche Folklore der Region kennen, nachdem sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigt hatten. Die ausländischen Gäste trafen sich im Dorf Separadi mit Mitgliedern der bekannten Trachtengruppe "Nänälär" (Omas) und informierten sich über die Traditionen, Volkskunde, Küche und Lebensweise jener Region Aserbaidschans. Polnische Touristen waren für alte Volkslieder, die von “Omas“ gesungen wurden, ganz begeistert.

Polnische Gäste teilten mit, dass sie auch in den Nachbarländern gewesen waren, bevor sie nach Aserbaidschan gereist waren. Sie betonten, dass ihre Reise in Lenkoran touristisch besonders interessant war. “Wir werden uns noch lange an Aserbaidschan erinnern“, sagten polnische Gäste bei einem Gespräch mit Reportern.

Die Touristen trafen sich mit den “Omas“ an einem Teetisch. Sie besuchten auch die Teeplantagen, einschließlich die Teefabrik in Lenkoran.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind