POLITIK


Präsident Ilham Aliyev: Armenien will territoriale Integrität Aserbaidschans nicht anerkennen

Baku, 15. Dezember, AZERTAC

Ich habe mehrmals öffentlich gesagt, dass Aserbaidschan bereit ist, Friedensgespräche mit Armenien aufzunehmen und an einem Friedensabkommen zu arbeiten. Bisher ist keine formale Mitteilung der armenischen Seite in dieser Sache eingetroffen.

Das sagte Präsident Ilham Aliyev in einem Interview mit der spanischen Tageszeitung El Pais, als er Friedensabkommen betreffende Frage beantwortete.

Die Erklärungen der armenischen Führer zeigen, dass sie keinen Frieden wollen. Denn im Falle einer Unterzeichnung wird eine der wichtigsten Bestimmungen des Friedensabkommens die gegenseitige Anerkennung der territorialen Integrität beider Länder sein, und Armenien will die territoriale Integrität Aserbaidschans nicht anerkennen, fügte der Staatschef hinzu. Jedoch erkennt die ganze Welt die territoriale Integrität Aserbaidschans und Karabachs als integralen Bestandteil Aserbaidschans an.

Vor dem Zweiten Karabach-Krieg sagten sie, und ihr Premierminister erklärte öffentlich: "Karabach ist Armenien und Punkt. Diese Aussage zerstörte tatsächlich den Verhandlungsprozess und war eines der Elemente ihrer bitteren Niederlage im letzten Jahr.

Das Staatsoberhaupt brachte seine Hoffnung zu Ausdruck, dass die europäischen Partner Armenien davon überzeugen könnten, dass diese Position keine Zukunft hat. Falls es mit Aserbaidschan kein Friedensabkommen gibt, könnten sie in Zukunft erneut leiden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind