POLITIK


Präsident Ilham Aliyev: Aserbaidschan im Bericht für nachhaltige Entwicklung unter165 Ländern als 55 Staat eingestuft

Baku, 24. September, AZERTAC

Die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele ist für Aserbaidschan von besonderer Bedeutung. Aserbaidschan ist eines von 12 Ländern der Welt und der erste Staat in seiner Region, das den 3. Freiwilligen Nationalen Bericht über die Umsetzung der Agenda 2030 vorgelegt hat.

AZERTAC zufolge sagte dies Präsident Ilham Aliyev in seiner Rede im Videoformat bei der jährlichen Generaldebatte der 76. Sitzung der UN-Vollversammlung.

Mit 72,4 von 100 möglichen Punkten auf dem Index “Ziele für nachhaltige Entwicklung“ wurde Aserbaidschan im Bericht für nachhaltige Entwicklung 2021 unter165 Ländern als 55 Staat eingestuft. Im Bericht werden die Fortschritte Aserbaidschans in den Bereichen Armutsbekämpfung, Gesundheit, Ernährung, Erwerbsbeteiligung von Frauen, sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen, Zugang zu Energie, Internetnutzung, Schutz bedrohter Arten, Verbesserung des Wohlergehens der Bevölkerung und nachhaltige städtische und ländliche Entwicklung hervorgehoben, sagte der Staatschef.

“Aserbaidschan nimmt an der Umsetzung regionaler Koordinationsprojekte wie Ost-West-, Nord-Süd- und Nordwest-Transportkorridoren aktiv teil und hat sich damit zu einem der wichtigsten und zuverlässigsten Transport- und Logistikzentren in Eurasien entwickelt. Wir haben den Internationalen Seehandelshafen von Baku in Betrieb genommen, dessen Umschlagskapazitäten 15 Millionen Tonnen beträgt. Nach Bedarf kann dieses Volumen auf 25 Millionen Tonnen erhöht werden”, so Präsident Ilham Aliyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind