POLITIK


Präsident Ilham Aliyev: Aserbaidschan spielt wichtige Rolle bei der Förderung des interkulturellen Dialogs

Baku, 22. September, AZERTAC

Aserbaidschan spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung des interkulturellen Dialogs. Aserbaidschan ist eines der weltweit führenden Zentren für Multikulturalismus.

Das sagte der Präsident Ilham Aliyev in seiner Video-Rede bei einem hochrangigen Treffen zum 75. Jahrestag der Vereinten Nationen am Rande der 75. Tagung der UN-Generalversammlung, wie AZETAC mitteilte.

Der Präsident hob hervor, dass der 2008 von Aserbaidschan begonnene Bakuer Prozess darauf abzielt, den interkulturellen Dialog zu fördern und stärken. Der Bakuer Prozess brachte die Mitgliedstaaten der Organisation für Islamische Zusammenarbeit und des Europarates zusammen. Das Weltforum für den interkulturellen Dialog, das alle zwei Jahre in Aserbaidschan stattfindet, wurde in den Resolutionen der Generalversammlung der Vereinten Nationen als wichtige globale Plattform für Förderung des interkulturellen Dialogs anerkannt.

2016 fand in Aserbaidschan das VII. Globale Forum der UN-Allianz der Zivilisationen statt. Darüber hinaus war Aserbaidschan Gastgeber der ersten Europaspiele im Jahr 2015 und der IV. Islamischen Spiele der Solidarität im Jahr 2017. Diese Sportwettkämpfe leisteten auch einen wesentlichen Beitrag zum interkulturellen Dialog, so Präsident Ilham Aliyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind