POLITIK


Präsident Ilham Aliyev: Trotz Waffenstillstand bleiben viele Fragen zum Konflikt unbeantwortet

Baku, 13. April, AZERTAC

Zunächst möchte ich der ADA-Universität, Herrn Pachayev, meinen herzlichen Dank für die Organisation einer solchen Konferenz aussprechen. Ich freue mich, dass die Universität in kurzer Zeit breite internationale Beziehungen aufgenommen hat. Ich bedanke mich auch bei allen Teilnehmern. Nach dem Krieg änderte sich die Situation in der Region. Trotz Waffenstillstand bleiben noch viele Fragen zum Konflikt unbeantwortet.

AZERTAC zufolge sagte dies Präsident Ilham Aliyev in seiner Rede bei der internationalen Konferenz "Neue Vision für Südkaukasus: Post-Konflikt-Entwicklung und Zusammenarbeit" an der ADA-Universität, wie AZERTAC mitteilt.

“Wir sehen das Interesse der aserbaidschanischen Bevölkerung in der Region sowie ihre Solidarität, die seit dreißig Jahren unter der armenienischen Besatzung leidet. Bevor wir über die Post-Konflikt-Phase sprechen, müssen wir darauf achten, dass diese Gebiete seit dreißig Jahren besetzt gehalten wurden. Wir dürfen nicht die Erinnerungen sowie die Menschen, die ihre Familienmitglieder verloren haben, das Grundrecht haben, in diesen Gebieten zu leben, aus dem Gedächtnis löschen. Niemand darf ihnen diese Rechte entziehen”, so Präsident Ilham Aliyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind