POLITIK


Präsident Ilham Aliyev: Vielleicht waren Städte seit dem Zweiten Weltkrieg nirgendwo in der Welt in solchem Ausmaß zerstört

Baku, 24. September, AZERTAC

Während der fast 30-jährigen Besatzung zerstörte Armenien absichtlich alle Städte und Dörfer, kulturelle und religiöse Denkmäler, verwandelte sie in ein echtes Urbizid – ein Genozid an Städten und Kulturzid - Beispiele für Völkermord an der Kultur

Gewalt gegen die Städte und Kultur. Vielleicht waren die Städte seit dem Zweiten Weltkrieg nirgendwo in der Welt in solchem Ausmaß zerstört.

Das sagte Präsident Ilham Aliyev in seiner Rede im Videoformat bei der jährlichen Generaldebatte der 76. Sitzung der UN-Vollversammlung, teilte AZERTAC mit.

Neun aserbaidschanische Städte und Hunderte von Dörfern wurden von Armenien dem Erdboden gleichgemacht. Armenien versucht seit Jahrhunderten, die Spuren des in diesen Gebieten lebenden aserbaidschanischen Volkes zu löschen. Die Stadt Aghdam wurde so ruiniert, dass man sie “Hiroshima des Kaukasus“ nennt. Nach der Befreiung von Füsuli konnte unsere Armee dort kein einziges sicheres Gebäude finden, um darauf unsere Flagge zu setzen, fügte der Präsident hinzu.

“Von den 67 Moscheen in den armenisch besetzten Gebieten wurden 65 zerstört, die anderen wurden schwer beschädigt oder geschändet. Sie wurden als Schweine- und Kuhställe genutzt. Das ist eine respektlose Haltung gegenüber den Muslimen auf der ganzen Welt. Sogar Friedhöfe wurden geschändet, zerstört und geplündert.

Bei ihren Besuchen in den befreiten Gebieten wurden ausländische Diplomaten, Vertreter internationaler Organisationen und ausländische Journalisten Zeuge der Gräueltaten Armeniens. Die völlige Zerstörung von Städten und Dörfern, einschließlich des kulturellen und religiösen Erbes des aserbaidschanischen Volkes, wurde von den internationalen Medien und unabhängigen Experten dokumentiert und beleuchtet.

Aserbaidschan hat der UN-Mission in jedem Land ein Buch mit kurzen Informationen und Fotos zur Situation unserer Städte und Dörfer vor und nach der Okkupation vorgelegt. Das Buch spiegelt die völlige Zerstörung der religiösen und historischen Denkmäler Aserbaidschans wider“, so Präsident Ilham Aliyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind