POLITIK


Präsident Ilham Aliyev: Zerstörung unserer historischen und religiösen Denkmäler durch Armenien ist ein Verbrechen gegen die gesamte muslimische Welt

Baku, 7. September, AZERTAC

“Unsere historischen und religiösen Denkmäler wurden von Armenien zerstört. Unsere religiösen Denkmäler wurden beleidigt. Unsere Moscheen in den besetzten Gebieten wurden von Armeniern zerstört und in einigen Moscheen halten sie sogar Vieh. Es gibt Beweise, Video- und Fotomaterialien, die diese hässlichen Taten widerspiegeln. Sie können im Internet gefunden werden. Dies ist ein Verbrechen nicht nur gegen uns, sondern gegen die gesamte muslimische Welt.“

AZERTAC zufolge sagte dies der aserbaidschanische Präsident Ilham Aliyev beim Gespräch mit dem neu ernannten außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafter der Islamischen Republik Iran in Aserbaidschan, Seyed Abbas Mousavi, als er ihn zur Entgegennahme seines Beglaubigungsschreibens zum Gespräch empfing.

Wir haben in den letzten Jahren mehr als 10 Treffen mit Präsident Rohani gehabt. Bei diesen Treffen wurden viele Themen angesprochen und wichtige Entscheidungen wurden getroffen. Viele Dokumente wurden unterschrieben. Sie decken fast alle Bereiche ab, fügte der Staatschef hinzu.

“Wir unterstützen uns immer gegenseitig in internationalen Organisationen. Wir zeigen immer Solidarität im Rahmen der Vereinten Nationen, der Bewegung der Blockfreien Staaten, der Organisation für Islamische Zusammenarbeit und der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit. Vor ungefähr zwei Monaten haben die Bewegung der Blockfreien Staaten und die Organisation für Islamische Zusammenarbeit im Zusammenhang die nächste militärische Aggression Armeniens gegen Aserbaidschan verurteilt und Resolutionen verabschiedet, die die gerechte Position Aserbaidschans unterstützen. Als aktives Mitglied dieser beiden Organisationen schloss sich auch der Iran dieser Position an und drückte erneut ihre Unterstützung für Aserbaidschan aus, sagte der Präsident.

“Armeniens Aggression gegen Aserbaidschan geht weiter. Infolge dieser Aggression wurden etwa 20 Prozent unseres Landes besetzt, aserbaidschanische Bürger wurden zu Binnenvertriebenen. Gegen Aserbaidschaner wurde eine ethnische Säuberungspolitik verfolgt, der Völkermord von Chodschali wurde verübt“, so Präsident Ilham Aliyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind