OFFIZIELLE NEWS


Präsident Ilham Aliyev empfängt Delegation um EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen VIDEO

Baku, 13. Juni, AZERTAC

Der Präsident der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, hat heute eine Delegation um den EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, Johannes Hahn, zum Gespräch empfangen, wie AZERTAC berichtete.

Bei dem Treffen wurden die erfolgreiche Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union in verschiedenen Bereichen sowie der aktuelle Stand und die Perspektiven der Beziehungen erörtert.

Johannes Khan sprach beim Gespräch seine Teilnahme am heutigen fünften Aserbaidschan-EU Wirtschaftsforum an und sagte, dass im Rahmen des Forums sehr produktive Diskussionen über die Diversifizierung der Wirtschaft geführt wurden.

Das Staatsoberhaupt sagte seinerseits, dass es im Lande wichtige Arbeiten geleistet werden, um die Wirtschaft Aserbaidschans zu diversifizieren, und bereits gute Ergebnisse erzielt wurden. Der Staatschef betonte in verschiedenen Bereichen, einschließlich auf dem Feld Industrie, Landwirtschaft, Tourismus und in anderen Sektoren erzielte Fortschritte. All diese schaffen eine gute Grundlage für eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung des Landes, fügte er hinzu.

Johannes Hahn sah Aserbaidschan als eines der führenden Partnerländer der Europäischen Union an und sagte, dass die Europäische Union der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan in allen Bereichen besondere Aufmerksamkeit schenkt.

Der Gast sagte zudem, dass der Abschluss der Verhandlungen über das neue Abkommen zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union der Entwicklung der Zusammenarbeit einen starken Anstoß geben wird, um die Beziehungen qualitativ in eine neue Etappe einzuleiten.

Er sagte, Aserbaidschan sei ein wichtiger strategischer Partner der Europäischen Union im Energiebereich, und äußerte sich zuversichtlich, dass das Projekt “Südlicher Gaskorridor“ bald abgeschlossen wird. Der EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen wies auch darauf hin, Aserbaidschan sei ein wichtiger Verkehrskorridor, der Europa mit dem eurasischen Raum verbindet, und begrüße die Unterzeichnung und Umsetzung von Abkommen und Projekten in diesem Bereich.

Im Laufe des Gesprächs betonten die Seiten die Wichtigkeit der Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union im Bildungsbereich. Darüber hinaus wurden der armenisch-aserbaidschanische-Berg-Karabach-Konflikt sowie internationale und regionale Sicherheitsfragen erörtert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns