OFFIZIELLE NEWS


Präsident Ilham Aliyev empfängt Italiens Agrarminister Gian Marco Centinaio VIDEO

Baku, 8. Juli, AZERTAC

Der Präsident der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, hat am Montag, dem 8. Juli eine Delegation aus Italien um den Agrarminister, Gian Marco Centinaio, zum Gespräch empfangen, wie AZERTAC berichtete.

Das Staatsoberhaupt nahm das hohe Niveau der bilateralen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Italien und äußerte sich zufrieden über die Ausweitung der Beziehungen in politischen, wirtschaftlichen und anderen Bereichen. Präsident Ilham Aliyev bezeichnete den letztjährigen Besuch von Präsident Sergio Mattarella in Baku als Indikator für eine erfolgreiche Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Das Staatsoberhaupt sagte, dass es in verschiedenen Bereichen der Beziehungen konkrete Arbeiten geleistet werden, und neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit eröffnet werden. Präsident Ilham Aliyev sagte, dass italienische Unternehmen seit vielen Jahren in Aserbaidschan erfolgreich tätig sind. Das Staatsoberhaupt wies auf die Bedeutung gegenseitiger Besuche auf verschiedenen Ebenen in Hinsicht auf die Entwicklung der bilateralen Beziehungen hin.

Italiens Agrarminister Gian Marco Centinaio bedankte sich für den Empfang und betonte, dass die bilateralen Beziehungen zwischen Italien und Aserbaidschan in allen Bereichen auf einem hohen Niveau sind. Er betonte, dass die Visite des italienischen Präsidenten in Aserbaidschan im vergangenen Jahr zur Ausweitung der Beziehungen beigetragen hat. Der Gast erinnerte an seine Teilnahme an der 43. Sitzung des Unesco-Welterbekomitees in Baku und übermittelte seine Glückwünsche zur Aufnahme des historischen Zentrums der Stadt Scheki zusammen mit dem weltberühmten Khanspalast von Scheki in die Weltkulturerbe-Liste der Unesco. Diese Tagung sei auch für Italien von Bedeutung, sagte er.

Das aserbaidschanische Staatsoberhaupt stellte fest, dass die 43. Sitzung des Unesco-Welterbekomitees in Baku ein wichtiges historisches Ereignis ist, weil das historische Zentrum der Stadt Scheki zusammen mit dem Khanspalast in die Weltkulturerbe-Liste der Unesco aufgenommen wurde. Präsident Ilham Aliyev betonte, dass Aserbaidschan alte Geschichte und Kultur hat.

Im Laufe des Gesprächs fand ein Meinungsaustausch über die Ausweitung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Italien im Bereich Kultur und Tourismus statt. Es wurde die Bedeutung der Errichtung eines Denkmals zum Andenken an das Genie des aserbaidschanischen Dichters Nizami Ganjavi in Rom und der Unterstützung Aserbaidschans für archäologische Arbeiten, die in Rom durchgeführt werden, hervorgehoben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns