GESELLSCHAFT


Präsident Ilham Aliyev gab etliche Male klare Stellungnahme zu Südaserbaidschanern

Präsident Ilham Aliyev gab etliche Male klare Stellungnahme zu Südaserbaidschanern

Baku, 5. Dezember, AZERTAC

Vor zwei Jahren wurde im Iran ein Gesetz verabschiedet. Es war ein Gesetz über die Sprache. Kinder mussten Persisch als Muttersprache beherrschen, um in die erste Klasse zu gehen. Man erlaubt uns noch immer nicht, in den Schulen in unserer eigenen Sprache zu lernen. Dieses Gesetz ist nicht nur auf das Verbot unserer Muttersprache, sondern auch auf Tod unserer Sprache gerichtet.

AZERTAC zufolge sagte dies einer von nationalen Aktivisten aus Südaserbaidschan, Leiter von “GunazTV“ Ahmet Obali, bei dem Treffen im Presserat am 5. Dezember.

Er fügte hinzu, dass der Iran stets äußerst feindselig gegenüber Aserbaidschan in der Region sei. Sie verhalten sich zu uns feindseliger als Armenien. Der Iran hat uns nie als Freund gesehen. Wir spüren Hass, sind von Feindseligkeit umgeben und nicht erwünscht, sagte er.

Ahmet Obali sagte: “Die Union Israel-Aserbaidschan-Türkei-Arabien ist nützlich. Der Iran bricht die Beziehungen zu einigen Ländern ab. Dies ist auch zu unseren Gunsten. “Außerdem ist uns die Haltung Pakistans gegenüber unserem Land wichtig.“

“Präsident Ilham Aliyev hatte etliche Male klare Stellungnahme zu Südaserbaidschanern gegeben. Das ist für uns, die Südaserbaidschaner sehr wichtig. Wir wollen nicht, dass sich äußere Kräfte in unsere Angelegenheit einmischen“, sagte der Chef von “GunazTV“.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind