OFFIZIELLE NEWS


Präsident Ilham Aliyev gratuliert dem aserbaidschanischen Volk zum Frühlingsfest “Novruz“ VIDEO

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Ich gratuliere Ihnen herzlich zum Frühlingsfest “Novruz“ und wünsche dem aserbaidschanischen Volk gute Gesundheit und Glück. Novruz ist unser Nationalfeiertag, unser nationaler Reichtum. Die Aserbaidschaner feiern diesen wunderschönen Feiertag seit Jahrhunderten.

Alle Massenveranstaltungen wurden im laufenden Jahr wegen des Coronavirus ausgesetzt. Ich bin überzeugt, dass das aserbaidschanische Volk Verantwortung richtig wahrnimmt. Alle von der aserbaidschanischen Regierung ergriffenen Maßnahmen zielen darauf ab, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten und die Sicherheit unseres Landes zu gewährleisten. Deshalb bitte ich jeden Bürger, Verantwortung wahrzunehmen. So würden Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen geschützt. Ältere werden in der aserbaidschanischen Gesellschaft immer respektiert. Ich habe meine Ansichten über dieses Thema mehrmals geäußert und möchte noch einmal sagen, dass die alte Generation eine der wichtigsten Säulen unserer Gesellschaft ist. Unsere Traditionen, unsere nationalen Werte, unser Respekt und unsere Aufmerksamkeit für die ältere Generation sind unsere nationalen Eigenschaften, und wir müssen diese Werte weiterhin schützen. Im vorliegenden Zusammenhang sollte jedoch der älteren Generation besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Ältere Menschen müssen respektiert werden, weil sie durch das Coronavirus stark betroffen und besonders gefährdet sind. Ich bin überzeugt, dass wir gegen diese Pandemie gemeinsam kämpfen werden, und dieser Kampf seine positiven Ergebnisse bald liefern wird.

Die seit Jahresbeginn geleisteten Arbeiten bestätigen die erfolgreiche Entwicklung unseres Landes, Aserbaidschan wird modernisiert und erneuert. Die Reformen in Aserbaidschan decken fast alle Bereiche ab. Die im Jahr 2019 durchgeführten Reformen führten zu großen positiven Veränderungen in der Wirtschaft. Das vorige Jahr war auch im Hinblick auf Transparenz ein sehr erfolgreiches Jahr. Dem Staatshaushalt flossen mehr als 1 Milliarde Manat zu. Diese Geldmittel wurden auf die Lösung von sozialen Probleme der Menschen gerichtet. Die materielle Lage von 4,2 Millionen Bürgern des Landes wurde im vergangenen Jahr durch weitere staatliche Maßnahmen verbessert. Die Gehälter, Renten und Sozialleistungen wurden erhöht.

Dies zeigt erneut, dass Aserbaidschan ein sozialer Staat ist, und sozialer Schutz der Bürger den Schwerpunkt unserer Wirtschaftspolitik bildet. Die Arbeit in dieser Richtung wird auch in Zukunft fortgesetzt. Die ersten zwei Monate des laufenden Jahres zeigen, dass es möglich sein wird, weitere Maßnahmen in dieser Richtung zu treffen.

Seit Jahresbeginn entwickeln sich die Prozesse in Aserbaidschan in positiver Richtung. Die Stabilität und Sicherheit werden in Aserbaidschan gewährleistet. Der Hauptgrund für diese Stabilität ist Einheit von Volk und Macht. Diese Einheit hat sich bei den jüngsten Parlamentswahlen erneut bewährt. Die Parlamentswahlen am 9. Februar waren ein wichtiges Ereignis im Leben unseres Landes. Die Parlamentswahlen bekräftigten die hohe Wertschätzung der vom Volk in unserem Land verfolgten Politik. Der Wille der Menschen in Aserbaidschan spiegelte sich in den Parlamentswahlen wider, und die aserbaidschanische Gesellschaft war mit den Ergebnissen dieser Wahlen zufrieden.

Ich habe in der ersten Sitzung des Parlaments über die Aufgaben des neuen Parlaments gesprochen. Ich möchte hinzufügen, dass die Zusammensetzung des Parlaments neu organisiert wurde, und zum ersten Mal in der Führung des Parlaments auch die Opposition vertreten ist. Gleichzeitig sind Vertreter der Opposition in der Führung der parlamentarischen Komitees vertreten. Dies ist das erste Ereignis in der Geschichte unseres Landes und zeigt erneut, dass wir beabsichtigen, das Mehrparteiensystem weiter zu verbessern. Es ist kein Geheimnis, dass die Partei Neues Aserbaidschan über die Mehrheit der Stimmen im Parlament verfügt. Natürlich wären diese Reformen ohne Zustimmung der Partei Neues Aserbaidschan nicht möglich gewesen. Dies zeigt, dass in dieser Richtung unternommene Schritte die künftige erfolgreiche Entwicklung unseres Landes positiv beeinflussen und eine neue Konfiguration des politischen Systems in unserem Land gebildet wird.

Seit Jahresbeginn hat sich unsere internationale Position weiter gestärkt. Die bilateralen Treffen mit meinen ausländischen Partnern haben erneut gezeigt, dass Aserbaidschan weltweit großen Respekt genießt und unsere Politik begrüßt wird. Gleichzeitig trägt meine Teilnahme an internationalen Veranstaltungen zu weiterer Stärkung der Position unseres Landes bei. Es ist bekannt, dass das Weltwirtschaftsforum in Davos in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht ein Forum Nummer eins der Welt ist. An diesem Forum nehmen politische und geschäftliche Eliten aus aller Welt teil. Ich nehme seit vielen Jahren an diesem Forum teil und jede Teilnahme bringt unserem Land neue politische und wirtschaftliche Dividenden. Diesmal war ich überzeugt, dass großes Interesse an den Prozessen in Aserbaidschan besteht. Alle meine Kollegen haben erwähnt, dass Aserbaidschan ein stabiles Land ist, und die Aufrechterhaltung der Stabilität in der heutigen instabilen Region und in einer instabilen Welt viel Geschick und politische Kompetenz erfordert. Aufgrund der Stabilität sind auch Investitionen in Aserbaidschan gewährleistet. Im vergangenen Jahr wurden 13,5 Milliarden US-Dollar investiert, und im Januar dieses Jahres wurden entsprechende Dokumente über ausländische Investitionen in erneuerbare Energien im Wert von 440 Millionen US-Dollar unterzeichnet. Generell war unsere Teilnahme am Wirtschaftsforum in Davos sehr erfolgreich. Das regionale Zentrum für die vierte industrielle Revolution des Weltwirtschaftsforums in Davos wird in Aserbaidschan gebildet. Diese Zentrum wird den Kaukasus und das Zentralasien umfassen, und ein entsprechendes Dokument wurde bereits unterzeichnet. Dies zeigt erneut unsere starke Position.

Gleichzeitig denke ich, dass auch die Münchner Sicherheitskonferenz eine Konferenz Nummer eins der Welt ist. Ich nehme auch regelmäßig an dieser Konferenz teil und übermittle jedes Mal die Wahrheiten über Aserbaidschan an ein breites Publikum. Ich vermittle auch Aserbaidschans Position, seine gerechte Stellung und historische Aspekte des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes. Diesmal hat sich mir eine noch bessere Gelegenheit geboten. Aserbaidschan konnte seine Überlegenheit vor den Augen des aserbaidschanischen Volkes und der Welt erneut unter Beweis stellen. Historische Wahrheit, Normen des Völkerrechts stehen uns zur Seite. In der Münchner Sicherheitskonferenz wurde Armeniens Propaganda und der armenischen Welt im Laufe der Jahre ein verheerender Schlag versetzt. Ihre Propaganda wurde mit Beweisen, historischen Fakten, auf Grund von Resolutionen und Entscheidungen internationaler Organisationen fast zunichte gemacht. Ich denke, dieser schockierende Schlag sei das Ende der armenischen Propaganda.

Die Münchner Sicherheitskonferenz hat genug breites Publikum. Angesichts der Tatsache, dass die Live-Debatten der Staats- und Regierungschefs von Aserbaidschan und Armenien zum ersten Mal stattfanden, ist es nicht schwer vorstellbar, dass diese Debatten von großem Interesse waren und Millionen von Menschen sie sowohl live, als auch danach verfolgen konnten. Unsere faire Position hat erneut bestätigt, und die ganze Welt hat es wieder gesehen - wie ich im Diskussionsklub “Waldai“ sagte-Karabach gehört zu Aserbaidschan und ein Ausrufezeichen.

Wir freuen uns über unsere wirtschaftlichen Erfolge, die wir in diesem Jahr erzielt haben. Zwei Monate lang stieg das BIP um 2,8%. Im Nichtölsektor stieg die Wirtschaft um 6,7 Prozent. Die Industrieproduktion im Nichtölsektor verzeichnete ein Wachstum von 21,7%. Das Bevölkerungseinkommen stiegen um 9% und die Inflation betrug nur 2,8%.

Dank Reformen und weiteren Transparenz-Maßnahmen flossen dem Staatshaushalt innerhalb von zwei Monaten des laufenden Jahres 252 Millionen Manat zu. Dies zeigt, dass die Transparenz-Maßnahmen und die Politik gegen die Schattenwirtschaft bereits ihre positiven Ergebnisse liefern. Ich bin überzeugt, dass sich dieser positive Entwicklungstrend bis Ende des Jahres fortsetzen wird, und die Schattenseite der aserbaidschanischen Wirtschaft außerhalb des Schattens liegen wird. Hier sollten nicht nur Regierungsbehörden, sondern Unternehmen ihre Verantwortung wahrnehmen, dass die Steuern bis auf die letzte Kopeke beglichen werden sollten, weil sie wissen müssen, dass diese Steuern darauf abzielen, die Gehälter und Renten der Bevölkerung zu erhöhen.

In diesem Jahr ist viel im sozialen Bereich geplant. Seit Jahresbeginn wurden drei große Krankenhäuser mit meiner Teilnahme in Goranboy, Schämkir und Gazach eingeweiht. Es ist auch vorgesehen, neue Krankenhäuser zu eröffnen und an der Schaffung einer sozialen Infrastruktur zu arbeiten. Obwohl die Ölpreise auf den Weltmärkten stark gesunken sind, werden alle unsere sozialen Verpflichtungen erfüllt. Durch weitere Maßnahmen und Entscheidungen des letzten Jahres sind unsere Haushaltsausgaben im sozialen Bereich zwar erheblich gestiegen, aber alle sozialen Verpflichtungen werden erfüllt. Alle sozialen Infrastrukturprojekte werden umgesetzt werden.

Darüber hinaus sollten siebentausend Wohneinheiten gebaut werden, um die Lebensbedingungen von Binnenvertriebenen weiter zu verbessern. 1500 weitere Wohnungen sollten für Märtyrerfamilien gebaut werden. Es kann kein Zweifel darüber bestehen. Ich bin mir sicher, dass wir auch 2020 erfolgreich abschließen werden. Viele Länder stehen heute jedoch vor großen Herausforderungen. In diesen Ländern herrscht eine politische und wirtschaftliche Krise. Einige Öl produzierende Länder leiden bereits unter sinkenden Ölpreisen. Das neuartige Coronavirus erschwert natürlich die Lage. Aber ich glaube, dass Aserbaidschan auch diese harte Prüfung bestehen wird. Um dies zu erreichen, müssen wir Verantwortung wahrnehmen und Solidarität zeigen. Um unser Volk und unseren Staat in dieser schwierigen Zeit der Welt zu schützen, müssen wir erneut die herausragendsten Eigenschaften unseres Volkes demonstrieren und der Welt präsentieren.

Es ist bekannt, dass das Coronavirus eine Herausforderung für die gesamte internationale Gesellschaft ist. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat das Corona-Virus zu einer Pandemie erklärt und weist darauf hin, dass Europa Zentrum dieser Pandemie ist. Die weltweite Ausbreitung dieser Krankheit zeigt, dass sogar die Industrieländer nicht in der Lage sind, sie zu verhindern. Bisher gebe es weder Impfstoff noch Therapien, und niemand weiß, wann es geben wird. Daher haben wir von Anfang an begonnen, praktische Schritte zu unternehmen, um die Ausbreitung dieser Infektion zu verhindern. Auf meinen Befehl hin wurde am 24. Januar ein operatives Hauptquartier unter dem Ministerkabinett eingesetzt. Das Hauptquartier funktioniert rund um die Uhr, überwacht die Aktivitäten aller Regierungsbehörden, überwacht alle Fälle und koordiniert sie.

Es wurden drastische Maßnahmen ergriffen. Wir arbeiten seit dem 24. Januar mit der WHO im Rahmen des neuen Formats der Zusammenarbeit zusammen. Wir haben ihre Vertreter in unser Land eingeladen. Auf ihre Empfehlung hin haben wir in unserem Land sehr ernsthafte Maßnahmen ergriffen. Es ist kein Zufall, dass die WHO-Vertreter im März in Aserbaidschan eingetroffen sind und sich mit der Situation vertraut gemacht haben. Die aserbaidschanische Führung ergreift weitere wichtige und wirksame Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Es ist wirklich so.

Alle Kindergärten, Schulen und Universitäten wurden geschlossen. Es ist verboten, Massenveranstaltungen durchzuführen. Seit dem 14. März gelten besondere Regeln, und die Öffentlichkeit ist über das Thema gut informiert. Die Bürger werden regelmäßig über die Krankheit, ihre Ausbreitung und Folgen informiert. Darüber hinaus werden Quarantänemaßnahmen ergriffen, neue Labors wurden gekauft. In kurzer Zeit wurden noch vier moderne Labors gekauft. Wir verfügen derzeit über 10 Labors. Bei Bedarf werden zusätzliche Labors gekauft werden. Zehn Krankenhäuser arbeiten nach einem speziellen Modus. Diese Krankenhäuser befinden sich in verschiedenen Teilen des Landes, einschließlich in Baku. In diesen Krankenhäusern werden Patienten nicht nur behandelt, sondern auch unter Quarantäne gestellt.

In vielen Ländern ist Reisen bereits eingeschränkt und fast gestoppt. Viele Flüge wurden abgesagt, praktische Schritte sind unternommen, um unsere Grenzen zu schließen, die Ausstellung von e-Visen wurde ebenfalls ausgesetzt und Menschen wurden daran gehindert, aus Ländern, in denen diese Krankheit weit verbreitet ist, nach Aserbaidschan zu reisen. Ich bin überzeugt, dass all diese Maßnahmen zu positiven Ergebnisse führen werden. Unser Hauptziel ist es nicht, die Ausbreitung dieser Infektion in Aserbaidschan zu verhindern. Die Maßnahmen des Staates reichen dazu nicht aus. Der Staat stellt Mittel für alles bereit, was er braucht. Anfang März wurden 10 Millionen Manat für die Bekämpfung dieser Krankheit bereitgestellt. Ich erkläre heute, dass noch 20 Millionen Manat aus dem Reservefonds des Präsidenten bereitgestellt werden, um gegen das Coronavirus noch wirksamer zu kämpfen, gleichzeitig die finanzielle Unterstützung von Ärzten, die mit Corona-Patienten arbeiten, zu erhöhen. Ich möchte mich bei unseren Ärzten noch einmal bedanken. Sie bekämpfen diese Infektionskrankheit selbstlos und gefährden ihre Gesundheit.

Aber hohe Verantwortung, Eid, auf den sie geschworen haben, begeistern sie für den Kampf gegen diese Krankheit. Mit dem Coronavirus infizierten Patienten sollten besonders darauf achten, dass Ärzte sich nicht infizieren können, weil die Ansteckungsgefahr für sie zu groß ist. Das ist ein neues Virus, das noch nie zuvor gesehen wurde. Die Ausbreitungsraten sind unbekannt. In einer Reihe von Industrieländern ist die Krankheit innerhalb von einem oder zwei Tagen weit verbreitet. Dies weist darauf hin, dass die Krankheit fast akkumuliert ist, wonach die Krankheit weit verbreitet ist. Um die Ausbreitung dieser Krankheit zu verhindern, sollten zunächst auch die Bürger Verantwortung für die Prävention dieser Krankheit wahrnehmen. Wenn jemand Krankheitssymptome hat, sollte er sofort einen Arzt rufen, sich isolieren, nicht an öffentliche Orte gehen oder an Massenveranstaltungen teilnehmen. Diese Maßnahmen wurden sowieso bereits ausgesetzt. Diese Regeln gelten hier für alle ohne Ausnahme. Alle Bürger müssen Verantwortung wahrnehmen. Ich möchte alle von Anfang an warnen, dass gegen diejenigen, die diese Regeln nicht beachten, außer Acht lassen werden, ernsthafte Maßnahmen getroffen werden, weil es dabei um ein nationales Problem und die Gesundheit unseres Volkes, die Sicherheit unseres Staates geht. Jeder weiß, dass jemand, der die am 14. März angekündigten Regeln nicht beachtet, zu einer sehr ernsten Verantwortung gezogen wird.

Leider gibt es Fakten über Verantwortungslosigkeit. Gleichzeitig sehen wir auch eine offene Provokation. Woher kommt diese Provokation, aus dieser Fünften Kolonne, den Feinden im Inland oder den Elementen, die sich Opposition nennen, und denen, die Geld aus dem Ausland bekommen. Ihr Hauptziel ist es, Aserbaidschan zu zerstören. Je schlimmer für Aserbaidschan, desto besser für sie. Ihre Reden in den sozialen Medien sind voller Hass und Provokation. Sie wollen, dass einen Aufstand gibt. Sie wollen, dass es ein Durcheinander gibt. Sie wollen, dass eine Panik ausbricht. Sie sagen auch, dass sie mit den Sorgen des aserbaidschanischen Volkes leben. Sie sind Feinde. Wir müssen es offen sagen. Es ist noch unbekannt, wohin diese Krankheit die Welt führen wird. Deshalb wird es während dieser Krankheit völlig neue Regeln geben. Jeder weiß es, und es ist nicht ausgeschlossen, dass ein Notstand jederzeit ausgerufen werden kann. In diesem Fall ist die Isolation der Vertreter dieser Fünften Kolonne eine historische Notwendigkeit. Das aserbaidschanische Volk hat sie lange Zeit auf die Müllhalde der Geschichte gesetzt. Sie verderben seit fast 30 Jahren dort.

Aber wir können nicht zulassen, dass die anti-aserbaidschanischen Kräfte, Fünfte Kolonne, nationale Verräter diese Situation nützen und Sabotageakte verüben. Lass es alle wissen. Unsere Politik ist klar und unser Wille ist entschlossen. Wie immer lösen wir Probleme des aserbaidschanischen Volkes und werden lösen. Die Corona-Maßnahmen des aserbaidschanischen Staates zeigen erneut, dass die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlbefinden der aserbaidschanischen Bevölkerung für uns vor allem wichtig sind und wir weitere Schritte unternehmen werden, um dies zu erreichen. Daran ist nicht zu zweifeln.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Welt tritt in eine neue Ära ein. Die Besonderheit dieser Periode ist, dass nicht bekannt ist, wann diese Krankheit enden und zu welchen Komplikationen führen wird. Deshalb rufe ich die Bevölkerung in Aserbaidschan noch einmal zu Solidarität und Verantwortung auf. Ich bin überzeugt, dass wir alle Hindernisse gemeinsam bewältigen werden.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich gratuliere Ihnen noch einmal zu diesem schönen Fest und wünsche jedem Bürger Aserbaidschans gute Gesundheit, langes Leben und Glück.

Frohes Fest!

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns