OFFIZIELLE NEWS


Präsident Ilham Aliyev weiht in Kurdakhani Siedlung für Flüchtlingsfamilien gebauten Wohnkomplex ein VIDEO

Baku, 5. April, AZERTAC

Ein weiterer Wohnkomplex für Binnenvertriebene ist in der Siedlung Kurdakhani des Bezirks Sabuntschu von Baku gebaut worden.

Der Präsident der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, nahm ebenfalls an der Eröffnung des Komplexes teil, wie die amtliche Nachrichtenagentur AZERTAC berichtete.

Der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Flüchtlinge und Binnenvertriebene Rovschan Rzayev informierte den Präsidenten über den neuen Wohnkomplex.

Er teilte dem Staatschef mit, dass der neun Stock hohe Wohnkomplex insgesamt über 15 Gebäude verfügt und für 810 Flüchtlingsfamilien ausgelegt ist, die als Folge der bewaffneten armenischen Aggression aus ihren ständigen historischen Siedlungen in Berg-Karabachs und den umliegenden sieben Rayons vertrieben und vorübergehend in Studentenwohnheimen und anderen Verwaltungsgebäuden in Baku angesiedelt wurden. 72 von den Wohnungen sind Einzel-, 360 Zweizimmer-, 306 Dreizimmer- und 72 Vierzimmerwohnungen.

Präsident Ilham Aliyev inspizierte in den Wohnungen sowie im Kindergarten des Komplexes geschaffene Bedingungen.

Anschließend besuchte das Staatsoberhaupt die Mittelschule Nr. 7 des Bezirks Schuscha.

Im Rahmen des staatlichen Programms für die Verbesserung der sozialen und wirtschaftlichen Lage der aserbaidschanischen Binnenvertriebenen wurden von 2007 bis heute insgesamt 103 neue Wohnkomplexe und Mehrfamilienhäuser gebaut und den Flüchtlingsfamilien zur Verfügung gestellt. Die Gesamtwohnfläche beträgt 3,5 Mio. m². In diesem Zeitraum wurden 12 Flüchtlingscamps abgerissen.

Bis heute wurden die Wohnverhältnisse von 58.203 Familien oder 300.000 Flüchtlingen und Binnenvertriebenen verbessert.

Für die Lösung ihrer sozialen Probleme wurden bisher 7,1 Milliarden Manat (ca. 3.55 Mrd. Euro) ausgegeben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns