POLITIK


Prinz Charles trifft eine Gruppe von Medienführern, unter anderem von AZERTAC in London

London, 17. Mai, AZERTAC

In der weltberühmten Kunstgalerie “Tate Britain“ in London wurde das 150-jährige Jubiläum der Nachrichtenagentur Press Association gefeirt.

Der Einladung folgten die Chefs der führenden Nachrichtenagenturen der Welt wie Reuter, US-Associated Press, Tass, Anadolu, ANSA, TT, Agerpress, BTA, PAP, ANA / MPA. Aslan Aslanov, der Vorstandsvorsitzende der aserbaidschanischen Nachrichtenagentur AZERTAC, der amtierende Präsident des Kongresses der Weltnachrichtenagenturen und der ОАNА (Organisation der Asien-Pazifischen Nachrichtenagenturen) war ebenfalls unter eingeladenen Gästen.

Prinz Charles von Wales traf mit einer Gruppe von Medienführern, unter anderem von der AZERTAC zusammen. Er interessierte sich

für technologische Innovationen in der Entwicklung der Medien.

Clive Marshall, Geschäftsführer der Nachrichtenagentur Press Association sprach in seiner Rede eine 150-jährige Tätigkeit von Press Association an und sagte: “Im letzten Jahrhundert haben die Medien sehr große Fortschritte erzielt. "Auch unsere Agentur hat sich in den verflossenen 150 Jahren sehr geändert. Die Technologien wurden zu einem Teil unserer Arbeit. Die Wahrheit und Objektivität unserer Nachrichten waren die Einzigen, die sich nicht geändert haben.“

Bei dem Treffen der Chefs von Nachrichtenagenturen wurden sie über in Aserbaidschan ausgerichtete internationale Events, einschließlich über das Internationale humanitäre Baku Forum informiert, deren Abhaltung für Oktober dieses Jahres anberaumt ist.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass AZERTAC und Press Association seit 2008 kooperieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind