POLITIK


Protest in München: Aserbaidschaner in Europa sind gegen armenische Aggression  VIDEO

München, 16. Februar, AZERTAC

Mehr als 250 Aserbaidschaner in Europa haben am Donnerstag, dem 16. Februar in der deutschen Stadt München am Vorabend des 25. Jahrestages des Völkermords von Chodschali an Protestaktionen gegen die Besatzungspolitik Armeniens gegen Aserbaidschan, die Unterstützung des Terrors durch dieses Land teilgenommen, wie ein AZERTAC-Sonderkorrespondent berichtet.

Die Protestaktion kam vor dem Hotel "Bayeriser Hof" zustande, wo die Münchner Sicherheitskonferenz stattfindet.

Die Demonstranten mit aserbaidschanischen, türkischen und deutschen Fahnen in ihren Händen riefen die Slogans "Gerechtigkeit für Chodschali", "Völkermord von Chodschali nicht vergessen“, “Armenien! Verlasse Bergkarabach“, “Freiheit für aserbaidschanische Gefangenen Dilgam Asgarov und Schahbaz Guliyev!“, “Armenien! Stopp mit Besatzung und Terrorismus!", "Wir werden auf jeden Preis unsere Gebiete von armenischer Okkupation befreien!", “Völkermord von Chodschali ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!", "Wir kritisieren die Doppelmoral in der Lösung des Berg-Krabach-Konfliktes“.

Zum Abschluss wurde eine Erklärung von Teilnehmern der Protestaktion verlesen.

Vugar Seyidov, AZERTAC

München

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind