SPORT


Räikkönen kündigt F1-Ende an

Baku, 2. September, AZERTAC

Die Formel 1 ohne Kimi Räikkönen? Schwer vorstellbar, jedoch zur kommenden Saison Realität. Der "Iceman" gab am Mittwoch über Instagram bekannt, dass er 2022 nicht mehr in einem F1-Boliden sitzen wird.

Kimi Räikkönen verlässt endgültig die Königsklasse: "Das war's. Dies wird meine letzte Saison in der Formel 1. Die Entscheidung habe ich bereits im vergangenen Winter gefällt. Es ist mir nicht leicht gefallen, aber nach dieser Saison ist es Zeit für Neues", schrieb der 41-Jährige in seinem Post.

Der Finne bedankte sich ausdrücklich bei seiner Familie, seinen Fans sowie bei allen Rennställen, für die er in seiner über 20-jährigen Karriere im Motorsport im Auto saß. "Für mich geht das Kapitel Formel 1 zwar zuende, aber es gibt noch mehr im Leben, das ich erleben will", so Räikkönen abschließend.

Die Formel 1 reagierte schnell und schrieb, was viele Fans weltweit empfinden dürften: "Wir werden dich vermissen, Kimi. Danke für all die unglaublichen Momente."

Neues Fahrer-Duo bei Alfa Romeo? - Kimi Räikkönen hatte 2001 in der Formel 1 beim Sauber-Team debütiert. Sein Weg führte ihn über McLaren zu Ferrari, wo er 2007 Weltmeister wurde. Nach der Formel-1-Saison 2009 beendete er seine Karriere vorübergehend, kehrte nach einem Ausflug in die Rallye-WM (2010, 2011) aber 2012 in die Formel 1 zurück.

Mehr dazu: F1-Hammer! Giovinazzi vor dem Aus, Albon vor Rückkehr

Über Lotus (heute Alpine) ging Räikkönen erneut zu Ferrari und schließlich abermals zum Sauber-Team, das mittlerweile Alfa Romeo heißt. Bei bislang 341 Starts gelangen ihm 21 Siege und 103 Podestplätze. Derzeit ist Räikkönen mit zwei WM-Punkten 17.

Abseits der sportlichen Vita gibt es aber auch die Anekdoten vom Sturz von einer Jacht in nicht nüchternem Zustand in den Anfangsjahren, die Sprüche wie einst bei einem Sieg an die Box ("Lasst mich in Ruhe, ich weiß, was ich tue") oder einen Kimi Räikkönen, der im feuerfesten Rennanzug mit Helm auf dem Kopf durch die glühend heiße Wüste von Sakhir stapft.

Bei Alfa Romeo deutet sich zur neuen Saison somit ein komplett neues Fahrer-Duo an. Das Portal "Race Fans" hatte unlängst berichtet, dass Räikkönens Kollege Antonio Giovinazzi seinen Platz räumen muss und zur Nummer drei degradiert wird. Seinen Platz soll Mercedes-Fahrer Nyck de Vries übernehmen. Räikkönens Cockpit könnte indes von Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas besetzt werden, wie "RTL" berichtete.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind