GESELLSCHAFT


Regionale Konferenz über Cyberkriminalität in Baku VIDEO

Baku, 9. Oktober, AZERTAC

Am 9. Oktober hat in der Hauptverwaltung für die Bekämpfung der Korruption bei der Generalstaatsanwaltschaft eine regionale Konferenz über Cyberkriminalität ihre Arbeit begonnen.

An der Arbeit der Konferenz, die auf Initiative der Internationalen Staatsanwaltsassoziation (BPA) und mit Organisationsunterstützung der Aserbaidschanischen Staatsanwaltschaft stattfindet, nehmen Vertreter von verschiedenen Organisationen und Gremien für den Kampf gegen Cyberkriminalität sowie fast 70 Gäste aus den Regionsländern teil.

Der stellvertretende Generalstaatsanwalt von Aserbaidschan, der Chef der Hauptverwaltung für die Bekämpfung der Korruption bei der Generalstaatsanwaltschaft

Kamran Aliyev sagte in seiner Eröffnungsrede, dass die Cyberkriminalität eines der gefährlichsten Verbrechen in der modernen Zeit ist. Er wies darauf hin, dass die Cyberkriminalität sehr aktuell ist, da das 21. Jahrhundert der Informationstechnologie ist.

Der Redner machte darauf aufmerksam, dass die Republik Aserbaidschan im Jahre 2010 dem Übereinkommen des Europarates über Cyberkriminalität beitrat und die Bestimmungen dieses Dokuments in den einschlägigen Rechtsvorschriften des Landes verankert sind.

Die Cyberkriminalität ist eines der gefährlichsten Verbrechen in der Welt. Unter diesem Gesichtspunkt ist solche eine Konferenz zu diesem Thema von großer Bedeutung, betonten andere Redner.

Der BPA-Generalsekretär, Chef der Abteilung für Cyberkriminalität der Assoziation Han Moraal bedankte sich bei der aserbaidschanischen Seite für gute Organisation der Konferenz und die fruchtbare Zusammenarbeit mit der BPA.

Der Leiter des Bakuer Büros des Europarates Zoltan Hernyes seinerseits sagte, dass die Sammlung von Beweismaterialien für eine erfolgreiche Bekämpfung der Cyberkriminalität und eine effektive Zusammenarbeit und eine gute Koordination von großer Bedeutung sind. Im Völkerrecht sollten entsprechende Regelungen des Kampfs gegen die Cyberkriminalität getroffen werden. Derzeit ist das Hauptdokument in diesem Bereich die von 56 Ländern ratifizierte Budapester Konvention, sagte er.

Nach den Eröffnungsreden setzte sich die Konferenz mit den Tagungen fort.

Die Konferenz endet am 11. Oktober.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind