POLITIK


Reza Deghati: Ich habe in Karabach gesehen, dass Friedhöfe zerstört, Häuser niedergebrannt und Moscheen in Ställe verwandelt sind

Baku, 30. November, AZERTAC

Ein Akt brutaler Zerstörung des kulturellen, spirituellen und religiösen Erbes ist unverständlich und inakzeptabel. Das habe ich während verschiedener Konflikte gesehen. In den vergangenen Tagen habe ich in Karabach gesehen, dass Friedhöfe zerstört, Häuser niedergebrannt und Moscheen in Ställe verwandelt sind.

Darüber schrieb der weltberühmte Fotograf Reza Deghati auf seiner Facebook-Seite, wie AZERTAC berichtet.

Reza Deghati schrieb weiter, dass in einer Moschee aus dem 18. Jahrhundert im Dorf Giyasli in der Region Aghdam im Zuge der armenischen Besatzung etwa drei Jahrzehnte lang Kühe gehalten worden waren. Bevor die Besatzer die Region verließen, nahmen sie alles mit, was dabei mitgenommen werden konnte, und zündeten die Moschee an.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind