POLITIK


Russische TV-Sender berichten über Staatsbesuch von Aserbaidschans Erster Vizepräsidentin in Moskau

Moskau, 22. November, AZERTAC

In einer Reihe von russische Fernsehsendern sind Reportagen über den offiziellen Besuch der Ersten Vizepräsidentin der Republik Aserbaidschan, Mehriban Aliyeva, in der Russischen Föderation gezeigt worden, wie das Moskauer Büro von AZERTAC mitteilte.

In einer Sendung, die im ersten TV-Kanal Russlands ausgestrahlt wurde, wurde berichtet, dass die Erste Vizepräsidentin Aserbaidschans bei ihrem Staatsbesuch in Russland ebenfalls an der Eröffnungsveranstaltung eines aserbaidschanischen Pavillons im Rahmen des X. Interregionalen Russisch-Aserbaidschanischen Forums und der Messe “Erfolge der Volkswirtschaft“ teilnehmen wird. Der Pavillon wurde zum 80. Jahrestag des Komplexes restauriert.

In einer Reportage, die im Sender “Rossiya-24” gezeigt wurde, hieß es, dass beim Treffen von Frau Mehriban Aliyeva mit dem russischen Premier Dmitrij Medwedew die Ausweitung der Handelsbeziehungen und der Zusammenarbeit in anderen Bereichen erörtert worden waren.

Auch in der im ersten russischen TV-Sender ausgestrahlten Reportage wurde über dieses Treffen berichtet.

Die russischen Sender teilten auch mit, das die Erste Vizepräsidentin Aserbaidschans während ihrer offiziellen Reise in Moskau auch das Turnzentrum im Luschniki-Olympiakomplex kennengelernt hatte.

Zudem wurde betont, dass Mehriban Aliyeva seit 17 Jahren Präsidentin des aserbaidschanischen Turnverbandes ist.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind