POLITIK


Russischer Abgeordneter: Teilnahme russischer Truppen an Berg-Karabach-Konflikt wird nicht geplant

Moskau, 22. Oktober, AZERTAC

Die Teilnahme der russischen Streitkräfte am Berg-Karabach-Konflikt wird nicht geplant. Das wurde mit dem russischen Verteidigungsministerium vereinbart. Die Maßnahmen, die derzeit ergriffen werden, reichen aus, um ein positives Ergebnis bei der Lösung dieses Konflikts zu erzielen.

Das teilte Andrej Krasnow, der erste stellvertretende Vorsitzende des Verteidigungsausschusses der Staatsduma der Russischen Föderation der Nachrichtenagentur RIA Novosti mit, wie das Moskauer Büro von AZERTAC berichtet.

Er sagte zudem, Präsident Wladimir Putin, Außenminister Sergej Lawrow und Verteidigungsminister Sergej Shoigu machen alle möglichen Anstrengungen, dass der Konflikt sobald wie möglich beigelegt wird, die Kämpfe beendet werden und die Konfliktparteien an den Verhandlungstisch zurückkehren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind