POLITIK


Russischer Diplomat: Initiative von Aserbaidschans Präsident, Sondersitzung der UN-Generalversammlung einzuberufen, ist anerkennenswert

Moskau, 1. Juli, AZERTAC

Die vom Präsidenten Aserbaidschans, Ilham Aliyev, ergriffene Initiative, eine Sondersitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen einzuberufen, ist begrüßenswert und dient dazu, die internationalen Bemühungen zum Kampf gegen Covid-19 zu konzentrieren und zu verstärken.

AZERTAC zufolge erklärte dies Dmitry Chumakov, stellvertretender Ständiger Vertreter der Russischen Föderation bei den Vereinten Nationen gegenüber dem Portal “Moskau-Baku“. "Russland setzt sich mit allen Kräften für die Verstärkung der internationalen Bemühungen zum Kampf gegen die Corona-Infektion ein. Diese Initiative des aserbaidschanischen Präsidenten im Namen der Mitgliedstaaten der Bewegung der Blockfreien Staaten ist auf die Lösung dieses Problems gerichtet und verdient Anerkennung“, fügte er hinzu.

"Wir sind bereit, uns aktiv an der Diskussion über die Umsetzung dieser Initiative zu beteiligen", sagte der stellvertretende Ständige Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind