OFFIZIELLE NEWS


Russisches Magazin "Natsionalnaya Oborona" veröffentlicht Interview mit Präsident Ilham Aliyev

Baku, 9. Mai, AZERTAC

In der Mai-Ausgabe des russischen Magazins "Natsionalnaya Oborona" (Nationale Verteidigung) wurde ein Interview mit dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev veröffentlicht.

Das Magazin hat ein breites Leserpublikum in Russland und im Ausland bestehend aus Amtspersonen, Diplomaten, politischen, militärischen Experten, Forschern und anderen Spezialisten.

Im Interview geht es ausführlich über den 75. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg, große Beiträge der tapferen Söhne und Töchter des aserbaidschanischen Volkes zum Erringen dieses Sieges sowie um große Rolle der aserbaidschanischen Erdölarbeiter im Hinterland und die engen politischen Beziehungen, die strategischen Partnerschaftsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und Russland in verschiedenen Bereichen und andere Themen.

Präsident Ilham Aliyev erinnerte in seinem Interview, dass das aserbaidschanische Volk einen großen Beitrag zum Erringen des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg geleistet hat. Mehr als 600 Tausend Söhne und Töchter des aserbaidschanischen Volkes gingen an die Front, und fast die Hälfte von ihnen fiel in den Schlachten. Für ihre großen Heldentaten im Krieg wurden 123 Aserbaidschaner mit dem Titel des Helden der Sowjetunion ausgezeichnet, mehr als 170 aserbaidschanischen Soldaten und Offizieren wurden verschiedene Orden und Medaillen verliehen.

Das aserbaidschanische Öl spielte wirklich auch eine sehr wichtige Rolle beim Erringen dieses Sieges. Etwa 90 Prozent der Motorenöle, 80 Prozent des Benzins und 70 Prozent des Öls für die gesamte Sowjetunion wurden damals aus Aserbaidschan an die Front geliefert, sagte Präsident Ilham Aliyev.

Im Interview sprach der aserbaidschanische Staatschef auch die Heroisierung des Faschismus in der GUS, insbesondere in Armenien an und sagte: "Im Zentrum von Eriwan errichtete die frühere armenische Regierung ein Denkmal für Jeghischei Ter-Harutjunjan, der unter dem Spitznamen Garegin Nschdeh den Nazis diente. Eine große Gruppe von Kriegsveteranen aus den GUS-Staaten protestierten mehrmals gegen diesen schamlosen Schritt der früheren Führung in Armenien".

Präsident Ilham übermittelte am Ende des Interviews dem befreundeten russischen Volk seine Glückwünsche zum Feiertag des 75. Jahrestages des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg und sagte: "Ich wurde von Präsident Putin zu den Feierlichkeiten zum Tag des Sieges am 9. Mai in Moskau eingeladen. Ich möchte an dieser Veranstaltung teilnehmen. Leider wurde sie aufgrund der Coronavirus-Pandemie auf später verschoben. Der 9. Mai ist unser gemeinsamer Feiertag, Tag unseres gemeinsamen großen Sieges! Die Haltung Aserbaidschans und Russlands zu diesem Sieg bringt unsere Länder und Völker näher zusammen".

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns