SPORT


Schachspieler Caruana muss vorsorglich in Quarantäne

Baku, 17. Juli, AZERTAC

Der Schach-Weltranglisten-Zweite Fabiano Caruana hat sich beim Weltcup in Sotschi vorsorglich in Quarantäne begeben müssen.

Während der zweiten Runde wurde der Amerikaner zum Sieger erklärt, nachdem sich herausstellte, dass sein Gegner Susano Megaranto unmittelbar vor der Partie positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Zwei weitere Indonesier wurden ebenfalls positiv getestet. Sie haben das Turnier ebenso verlassen wie zwei indonesische Teilnehmerinnen, die bisher täglich negativ getestet wurden. Caruana darf an diesem Sonntag zur dritten Runde antreten, wenn er vorher zweimal negativ getestet wird.

Ein weiterer Favorit ist dagegen ausgeschieden, ohne einen einzigen Zug gespielt zu haben. Bei Lewon Aronjan wurde Fieber festgestellt. Obwohl es sich auf eine Mandelentzündung zurückführen ließ, durfte der für die USA antretende Armenier nicht in den Turniersaal.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind