OFFIZIELLE NEWS


Schuscha: Präsident Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva inspizieren Restaurierungsarbeiten, die an Verwaltungsgebäude und Schirin Su Hamam durchgeführt werden VIDEO

Schuscha, 10. Mai, AZERTAC

Am Dienstag, dem 10. Mai haben Präsident Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva auch die Stadt Schuscha besucht.

Beim Besuch in der Stadt Schuscha machten sich der Präsident und die First Lady über die Rekonstruktionsarbeiten an einem Verwaltungsgebäude in Schuscha vertraut, die kurz vor dem Abschluss stehen.

Der Sonderbeauftragte des Präsidenten in der Region Schuscha Aydin Karimov informierte Präsident Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva über die Restaurierungs-und Wiederaufbauarbeiten.

Anschließend inspizierten der Präsident und die First Lady auch die Restaurierungsarbeiten, die am Schirin Su Hamam (Süßwasserbadehaus) in Schuscha durchgeführt werden. Die Restaurierungsarbeiten am Hamam werden von der

Heydar Aliyev Stiftung durchgeführt.

Anar Karimov, Berater des Präsidenten informierte Präsident Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva über die bisher geleisteten Restaurierungsarbeiten.

Man teilte ihnen mit, dass das Süßwasserbad 1880 erbaut wurde. In der Vergangenheit verwendeten andere Badehäuser in der Stadt Schuscha Salzwasser aus örtlichen Brunnen. Das Schirin Su Hamam war jedoch mit Trinkwasser ausgestattet, das vom berühmten Brunnen "Khan Qizi Khurshidbanu Natavan" nach Schuscha gebracht wurde.

Dieses alte Hamam funktionierte bis zur Besatzung von Schuscha durch Armenien am 8. Mai 1992. Während der Zeit der Besatzung wurde auch dieses Badehaus, wie alle unsere anderen Denkmäler, von Armeniern zerstört.

Die Stadt Schuscha, die Kulturhauptstadt Aserbaidschans, ist nicht nur für ihre architektonischen Denkmäler, sondern auch für ihre Viertel bekannt. Im alten Schuscha gab es 17 Vierteln. Neun von diesen Vierteln in der Stadt Schuscha galten als untere und die restlichen acht als obere Viertel.

Eines der oberen Viertel, das im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert in Schuscha gebaut wurden, ist Merdinli. Dies Stadtviertel liegt im zentralen Teil der Stadt. Wie in anderen Vierteln in Schuscha gab es auch hier eine Moschee, einen Brunnen, einen kleinen Platz und ein Badehaus.

Wie andere historische Stätten in Schuscha wurde auch Merdinli von armenischen Vandalen zerstört. Die Armenier wollten unsere historische Vergangenheit und das Erbe des aserbaidschanischen Volkes in Schuscha aus Gedächtnis löschen, indem sie die Gebäude, Denkmäler zerstörten, die in den XVIII. und XIX. Jahrhunderten im Merdinli Viertel gebaut wurden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns