OFFIZIELLE CHRONIK


Sechstes Internationales Humanitäres Forum 2018 seine Arbeit begonnen
Staatspräsident Ilham Aliyev nahm an offizieller Eröffnungsveranstaltung teil VIDEO

Baku, 25. Oktober, AZERTAC 

Am Donnerstag, dem 25. Oktober hat im Heydar Aliyev Center in Baku das VI. Internationale Humanitäre Forum 2018 zum Thema "Eine neue Welt und schaffen wir einen neuen Menschen: Kreativität und menschliche Entwicklung" seine Arbeit begonnen.

Der Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev, die First Lady Mehriban Aliyeva und die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Leyla Aliyeva nahmen an der offiziellen Eröffnung des Forums teil, wie AZERTAC berichtete.

An diesjährigem Forum nehmen mehr als 580 Delegierten aus 86 Ländern und 24 internationalen Organisationen teil.

Präsident Ilham Aliyev hielt eine Rede bei der Eröffnung des Forums.

Dann las die stellvertretende Regierungsvorsitzende der Russischen Föderation, Frau Olga Golodets, eine Botschaft des Präsidenten Wladimir Putin vor den Teilnehmern des Forums vor und sagte, dass sich das Interesse für das Forum von Jahr zu Jahr erhöht und Baku zum Zentrum des humanitären Dialogs wurde.

Anschließend traten der stellvertretende Generalsekretär der Vereinten Nationen, Raschid Khalikov, der ISESCO-Generaldirektor Abdulaziz Othman Al-Twaijri, der stellvertretende Generaldirektor der UNESCO Qu Xing und Frau Gabriela Barron, Präsidentin der Interparlamentarischen Union auf.

Nach den Eröffnungsreden wird das Forum seine Arbeit mit Plenarsitzungen und Arbeitssitzungen fortsetzen.

Präsidenten von Aserbaidschan und Russland sind Initiatoren des Forums, die seit 2010 stattfindet.

Das Internationale Humanitäre Forum Baku ist eine erstklassige, globale, wissenschaftliche und politische Plattform, deren Hauptziel es ist, Impulse für die Lösung weitreichender humanitärer Probleme zu liefern und humanitäre Fragen in den Vordergrund der globalen Agenda zu rücken.

Die Aufgabe des Forums besteht darin, eine gemeinsame Basis für den Austausch theoretischer und praktischer Kenntnisse, für Ideen sowie für konstruktive Debatten und Diskussionen zu schaffen.

Im Rahmen des Internationalen Humanitären Forums ist auch ein vielfältiges kulturelles Programm für Teilnehmer vorgesehen. Sie werden Möglichkeit haben, die Sehenswürdigkeiten von Baku kennen zu lernen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns