KULTUR


Seen Kapazgöl, Göjgöl und Maralgöl gelten als Naturwunder Aserbaidschans

Baku, 1. Februar, AZERTAC

Aserbaidschan-ein Land mit ungewöhnlich vielfältiger Naturausstattung: Hochgebirge mit Laubwäldern, alpine Matten, Seen, winterkalte Halbwüsten und Steppen, weiträumige Küstensümpfe und Niederungswälder am Kaspischen Meer.

Die Seen Kapazgöl, Göjgöl und Maralgöl. Sie gelten als Naturwunder Aserbaidschans.

Dichte Wälder, grüne und mit Blumen besternten Blumenwiesen, Wasserfälle, Eisbrunnen, Flüsse, Täler am Fuß vom Kapaz Berg. Ausländische Gäste und Besucher sind durch ihre unvergleichbaren Schönheiten immer begeistert. Hier ist unwiederholbare und einzigartige Natur Aserbaidschans, besonders Göjgöl, Maralgöl, Dshejrangöl, Ördäkgöl, Säligöl, Aghgöl, Garagöl und Schamligöl einfach faszinierend. Die Seen sind rings von allen Seiten von großartigen Bergen umgeben. Hier gibt es insgesamt 19 spektakuläre Seen. Die wunderschöne Waldlandschaft am Göjgöl See ist einfach faszinierend.

Im Winter wird die bezaubernde Natur in jenen Naturschutzgebieten von Schnee ganz in Weiß gehüllt und verleihen ihnen eine ganz besondere Schönheit.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind