POLITIK


Sergey Taruta: Es ist sehr traurig, dass auch Zivilisten dem Krieg zum Opfer fallen

Kiew, 13. Oktober, AZERTAC

Ich liebe Aserbaidschan sehr. Wir sind besorgt um die Ereignisse in der Region Berg-Karabach. Es ist bedauerlich, dass die zweitgrößte aserbaidschanische Stadt Ganja kurz nach dem erklärten humanitären Waffenstillstand von einer Rakete getroffen wurde. Es ist traurig zu sehen, dass auch Zivilisten dem Krieg zum Opfer fallen.

Das erklärte Sergey Taruta, Mitglied der Werchowna Rada der Ukraine.

Taruta sagte zudem, dass die Zivilbevölkerung gemäß der Genfer Konvention geschützt ist: "Jeder Konflikt muss im Rahmen der Grundsätze des Völkerrechts gelöst werden. Internationale Organisationen müssen sich für eine gerechte Beilegung des Berg-Karabach-Konflikts einsetzen.

Es sei erwähnt, dass bei Armeniens Raketenangriff auf Ganja 10 Menschen, darunter 5 Frauen, getötet, 35 weitere Menschen, darunter 17 Frauen und 6 Kinder, verletzt, 3 Gebäude vollständig zerstört wurden, mehr als 10 Wohnhäuser und mehr als 100 verschiedene Einrichtungen schwer beschädigt wurden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind