OFFIZIELLE NEWS


Staatspräsident Ilham Aliyev empfängt brasilianische Delegation VIDEO

Baku, 15. November, AZERTAC

Am Mittwoch, dem 15. November hat Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev eine Delegation um den Außenminister der Bundesrepublik Brasilien, Aloysio Nunes Ferreira, zum Gespräch empfangen.

Das Staatsoberhaupt wies auf die Bedeutung des Besuchs des brasilianischen Außenministers Aloysio Nunes Ferreira in unserem Land im Hinblick auf die Entwicklung der bilateralen Beziehungen hin. Präsident Ilham Aliyev betonte die Wichtigkeit der Unternehmung weiterer Schritte für den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit und sagte, dass die politischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern auf einem guten Niveau sind und der offizielle Besuch des brasilianischen Außenministers in Aserbaidschan ein gutes Anzeichen dafür ist. Es ist sehr wichtig, der gegenseitig vorteilhaften wirtschaftlichen Zusammenarbeit in den kommenden Jahren viel Aufmerksamkeit zu schenken, fügte Staatspräident Ilham Aliyev hinzu. Das Staatsoberhaupt sagte, dass der Handelsumsatz zwischen den beiden Ländern noch niedrig ist. Präsident Ilham Aliyev sprach die Investitionsprojekte an und sagte, dass man dank der Zusammenarbeit von Wirtschaftskreisen noch bessere Ergebnisse erzielen kann. Das Staatsoberhaupt zeigte sich zuversichtlich, dass sich die aserbaidschanisch-brasilianischen Beziehungen auch weiterhin erfolgreich entwickeln würden und der Besuch des Außenministers Aloysio Nunes Ferreira in Aserbaidschan zu guten Ergebnissen führen würde.

Der brasilianische Außenminister Aloysio Nunes Ferreira begrüßte die Ansichten von Präsident Ilham Aliyev über die Entwicklung der Zusammenarbeit. Der Minister unterstrich die Bedeutung gegenseitiger Besuche in Hinsicht auf die Erweiterung der Beziehungen. Der brasilianische Minister sagte, sein Land sei am weiteren Ausbau der Beziehungen zu Aserbaidschan in verschiedene Richtungen interessiert. Der Gast sagte, dass der Hauptzweck seines Besuchs in Aserbaidschan darin bestehe, damit zusammenhängende Fragen zu diskutieren.

Die Seiten tauschten Meinungen über Wirtschaft, Investitionen, Wirtschaft, Tourismus, Bildung, Kultur, humanitäre und andere Bereiche aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns