OFFIZIELLE NEWS


Staatspräsident Ilham Aliyev empfängt österreichische Delegation VIDEO

Baku, 10. Oktober, AZERTAC

Am Donnerstag, dem 10. Oktober hat der Präsident der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, eine Delegation um den Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie von Österreich, Andreas Reichhardt, zum Gespräch empfangen, wie die amtliche Nachrichtenagentur AZERTAC berichtete.

Präsident Ilham Aliyev zeigte sich zufrieden mit dem aktuellen Besuch der österreichischen Delegation und erinnerte an sein Treffen mit Andreas Reichhardt in Wien. Es war ein sehr produktives und vielversprechendes Treffen, sagte er. Der Staatschef brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass auch der aktuelle Besuch erfolgreich sein wird. Die bestehende enge Zusammenarbeit wird sich fortsetzen, fügte er hinzu. Präsident Ilham Aliyev erinnerte an sein Treffen mit dem österreichischen Bundespräsidenten und Ministerpräsidenten. Das war ein sehr aufrichtiges und herzliches Treffen. Es war ein wichtiger persönlicher Kontakt. Wir haben uns bereit erklärt, die Kooperationsbeziehungen auszuweiten, unterstrich das Staatsoberhaupt.

Viele österreichische Unternehmen sind unsere Partner in verschiedenen Bereichen. Sie nehmen an Bauprojekten in Aserbaidschan aktiv teil. Sie sind sehr kreativ im Hinblick auf neuen Baustil sowie im Bereich der Infrastruktur. Ich freue mich auch, dass wir derzeit in eine aktive Etappe der Zusammenarbeit im Verkehrssektor eingetreten sind, sagte der Präsident. Unsere Pläne, Europa mit Asien zu verbinden, werden derzeit umgesetzt. In dieser Richtung haben wir gute Ergebnisse, gute Fortschritte erzielt. Der Ost-West-Korridor wird betrieben. Wir nehmen die Fracht aus China und Zentralasien ein. Alle Arbeiten, die österreichische Unternehmen hier in Aserbaidschan im Zusammenhang mit der Infrastruktur ausführen, dienen zur wirtschaftlichen Partnerschaft, hob Präsident Ilham Aliyev hinzu .

Aserbaidschan hat in den letzten Zeiten mehr Investition in den Verkehrssektor getätigt, sagte Präsident Ilham Aliyev. Sechs internationale Flughäfen, ein modernes Eisenbahnsystem, neue Fernstraßen, der größte Seehafen am Kaspischen Meer, die Eisenbahnstrecke Baku-Tbilisi-Kars, der Nord-Süd-Verkehrskorridor. Man hat in diesem Jahr begonnen, die Fracht aus dem Norden in Richtung Westen zu empfangen. Nun geht es um den Nordwestkorridor. Aserbaidschan spielt bei diesem Projekt eine sehr wichtige Rolle, da wir an den Nord-Süd- und Ost-West-Korridoren beteiligt sind. Ich weiß, dass unsere Eisenbahnstruktur gute Kontakte zu österreichischen Kollegen aufgebaut hat. Dies sind sehr wichtige Schritte. Ich bin mir sicher, dass beim aktuellen Besuch der österreichischen Delegation in Aserbaidschan alle diese Fragen eingehend erörtert werden, so Präsident Ilham Aliyev.

Der österreichische Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie von Österreich Andreas Reichhardt sagte seinerseits, dass es wichtig sei, die Beziehungen im Wirtschaftssektor auszuweiten und gemeinsame Projekte zu entwickeln. Er sagte: “Wie wir das letzte Mal in Wien besprochen haben, ist es unser Ziel, spezifische Ideen für einige Projekte zu entwickeln und weltberühmte österreichische Technologieunternehmen zur Zusammenarbeit mit Aserbaidschan heranzuziehen. Später möchten wir Ihnen einige konkrete Ideen präsentieren. Hier ist unsere kleine, aber sehr wettbewerbsfähige Wirtschaftsdelegation. Heute und morgen werden wir bilaterale Treffen abhalten“.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns