REGIONEN


Staatspräsident Ilham Aliyev stellt 8,5 Millionen Manat für Straßenbau bereit

Baku, 4. April, AZERTAC

Der Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev hat am Donnerstag, dem 4. April einen Erlass über den Bau der Automobilstraße Ganja-Daschkasan (27 km)-Guschtschu-Tschovdar-Tschaykend unterzeichnet, wie AZERTAC mitteilte.

Zu diesem Zweck stellte man der Aserbaidschanischen Staatlichen Agentur für Automobilstraßen 8,5 Millionen Manat (ca. 4,25 Mio. Euro) bereit.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass die obenerwähnte Autostraße sechs Siedlungen mit einer Einwohnerzahl von 6000 Menschen verbindet.

In der Hauptstadt und den Regionen Aserbaidschans werden die Arbeiten in Richtung der weiteren Verbesserung des gesamten Straßennetzes des Landes fortgesetzt.

Im vorigen Jahr in Aserbaidschan wurden insgesamt 2000 Kilometer lange neue Straßen gebaut. In den letzten 15 Jahren wurden in Aserbaidschan 15.000 lange Kilometer Straßen gebaut. Aserbaidschan rangierte 2018 beim Indikator “Qualität der Straßeninfrastruktur“ an erster Stelle unter GUS-Ländern. Im Bericht des Weltwirtschaftsforums in Davos wurde Aserbaidschan beim Indikator “Qualität der Straßeninfrastruktur“ als 34. Staat eingestuft.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind