WELT


Starkes Erdbeben erschüttert die Philippinen

Tokio, 25. Dezember, AZERTAC

Ein Erdbeben der Stärke 6,3 hat am ersten Weihnachtstag die philippinische Hauptinsel Luzon samt Hauptstadt Manila erschüttert. Allerdings lagen zunächst nach Darstellung der Behörden keine Berichte über eventuelle Schäden vor. Das Epizentrum des Bebens lag 114 Kilometer tief in der Nähe der Ortschaft Calatagan in der Provinz Batandas, knapp 93 Kilometer südlich von Manila, wie das japanische Büro von AZERTAC unter Berufung auf den Geologischen Dienst der USA mitteilt.

Ersten Berichten zufolge kam bei dem Erdbeben niemand zu schaden. Auch eine Tsunami-Warnung wurden nicht ausgegeben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind