WELT


Südkorea: Mindestens 42 Tote wegen Hitze

Baku, 9. August, AZERTAC

In Südkorea sind mindestens 42 Personen an den Folgen einer Hitzewelle ums Leben gekommen, wie aus Presseberichten hervorgeht.

Wie die Zeitung “South China Morning Post“ berichtet, wurden die heißesten Temperaturen der letzten 111 Jahre registriert. Durch Temperaturen bis 40 Grad seien seit Ende Mai 42 Menschen ums Leben gekommen.

Etwa 3.500 Menschen würden wegen Hirnblutungen und anderen Probleme in Krankenhäusern medizinisch behandelt.

Zur Förderung der Nutzung von Klimaanlagen senkte die südkoreanische Regierung vor zwei Monaten die Strompreise.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind