WIRTSCHAFT


Südlicher Gaskorridor und EBWE unterzeichnen Vertrag über Gewährung eines Kredits für TANAP-Projekt

Baku, 21. Oktober, AZERTAC 

Die Geschlossene AG “Südlicher Gaskorridor“ und die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) haben einen Vertrag über die Gewährung eines Kredits in Höhe von 500 Millionen Dollar für den Bau der 1850 Kilometer langen Transanatolischen Gaspipeline (TANAP) unterzeichnet, wie die Nachrichtenagentur AZERTAC unter Berufung auf das Ministerium der Finanzen berichtet.

Eine positive Entscheidung über die Bereitstellung von 500 Millionen US-Dollar mit 18 Jahren Laufzeit traf der Verwaltungsrat der EBWE am 18. Oktober des laufenden Jahres.

Der Kredit mit einer Staatsgarantie ist für die Finanzierung von einem Teil der Verpflichtungen des Kreditnehmers zum TANAP vorgesehen.

Das Projekt für den Bau der Transanatolischen Pipeline (TANAP) sieht den Transport des Erdgases aus dem Gasfeld Schah Denis II im Kaspischen Meer (Aserbaidschan) in die Türkei und von dort nach Europa vor.

82 Prozent der Bauarbeiten sind getan worden.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 8,62 Milliarden Dollar. Neben der EBWE haben das TANAP-Projekt noch eine Reihe von anderen internationalen Finanzinstitutionen unterstützt. Die Weltbank hat 800 Millionen Dollar und die Asiatische Infrastruktur-Investmentbank 600 Millionen Dollar bereitgestellt. Auch die Europäische Investitionsbank erwägt die Finanzierung des TANAP-Projekts.

Bisher sind etwa 7,8 Milliarden US-Dollar oder etwa 66 Prozent der Gesamtkosten in Höhe von 11,8 Milliarden US-Dollar, die für das Projekt des südlichen Gaskorridors erforderlich sind, aufgewendet. Vom Beginn des laufenden Jahres bis heute in Höhe von 1,9 Milliarden US-Dollar Kapital angelegt.

Neben dem TANAP Projekt ist auch der Bau der Südkaukasus-Pipeline (SCP) und der Transadriatischen Pipeline (TAP) ein Bestandteil des Programms des Südlichen Gaskorridors“.

Der 3500 Kilometer lange südliche Gaskorridor bringt spätestens 2020 Erdgas aus Aserbaidschan in die Europäische Union. Die anfängliche Durchlassfähigkeit der Pipeline wird voraussichtlich auf 16 Milliarden Kubikmeter pro Jahr geschätzt. Über 6 Milliarden Kubikmeter werden in der Mitte 2018 in die Türkei und 10 Milliarden Kubikmeter nach Europa geliefert werden.

Aktionäre sind am Projekt "TANAP" so beteiligt: Geschlossene AG “Südlicher Gaskorridor“ (58%), BOTAS (30%) und BP (12%).

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind