WELT


Surfer in Australien von Hai attackiert

Baku, 8. Dezember, AZERTAC

Ein australischer Surfer hat einen Angriff von einem großen Weißen Hai überlebt: Wie der 29-Jährige berichtete, wurde er an einem "ganz normalen Surf-Tag" vor Kangaroo Island an Australiens Südküste völlig unerwartet von dem Tier angegriffen. Er habe sich "wie von einem Lastwagen gerammt" gefühlt, so der Mann.

Der Hai habe ihn am Rücken, Gesäß und Ellbogen erwischt und ein Stück von seinem Surfbrett abgebissen, berichtete der 29-Jährige in einem Statement, das er nach dem Vorfall veröffentlichte. Dann habe der Angreifer von ihm abgelassen und sei verschwunden.

Es sei ihm gelungen, auf seinem Surfboard zurück an den Strand von D'Estrees Bay zu paddeln. Dort sei er noch mehrere Hundert Meter gelaufen und habe dann einen Surfer um Hilfe angerufen, der gerade dabei war, ins Wasser zu gehen. Dieser fuhr den Verletzten nach Kingscote, dem größten Ort auf Kangaroo Island. Auf halbem Weg sei den beiden schon ein Krankenwagen entgegengekommen, berichtete der australische Sender ABC.

Laut Angaben der Polizei wurde der verletzte Surfer in ein örtliches Krankenhaus gebracht und dann zur Weiterbehandlung nach Adelaide ausgeflogen. Seine Verletzungen seien aber nicht lebensbedrohlich.

Der Angegriffene bedankte sich bei allen Unterstützern: "Ich habe unglaubliches Glück gehabt und bin sehr dankbar und optimistisch, dass ich ganz genesen werde."

Einer Statistik der Naturschutzbehörde der Regierung von New South Wales zufolge gab es in diesem Jahr bislang acht tödliche Hai-Angriffe in australischen Gewässern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind