GESELLSCHAFT


Teilnehmer des Jugendgipfels des Netzwerks der Bewegung der Blockfreien Staaten zu Besuch in Schuscha

Füsuli, 29. Juli, AZERTAC

Am 29. Juli hat in Schuscha der Jugendgipfel des Netzwerks der Bewegung der blockfreien Staaten seine Arbeit begonnen.

AZERTAC zufolge kamen die Teilnehmer des Jugendgipfels aus mehr als 60 Ländern, in der Region Füsuli an.

Sie lernten zunächst den internationalen Füsuli Flughafen kennen. Man teilte ihnen mit, dass der Flughafen, der als Karabachs Lufttor gilt wird, entsprechend den modernstem Standards gebaut wurde. Der Flughafen kann alle Typen von Flugzeugen aufzunehmen. Die Landebahn des Airports ist 3000 Meter lang und 60 Meter breit. Das mit moderner Infrastruktur ausgestattete Terminal des Flughafens ermöglicht den Abflug von mindestens 200 Passagieren pro Stunde.

Nachdem die Besucher den Flughafen kennengelernt hatten, begaben sich in die Stadt Schuscha.

Der Gipfel, die eine Woche dauert, soll in Schuscha abgeschlossen werden.

Bei dem Treffen in Schuscha sollen mehrere bei der vom 25. bis 28. Juli in Baku abgehaltenen Tagung vereinbarte Dokumente angenommen werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind