POLITIK


Telefonat zwischen Minister Bayramov und seinem schweizerischen Amtskollegen

Baku, 28. Oktober, AZERTAC

Am 28. Oktober fand ein Telefongespräch zwischen dem aserbaidschanischen Außenminister, Jeyhun Bayramov, und dem Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA, Ignazio Cassis, statt.

Während des Telefonats informierte Minister Bayramov seinen Gesprächspartner über die aggressive Politik Armeniens, die jüngsten Spannungen in der Region. Er machte Ignazio Cassis darauf aufmerksam, dass die aserbaidschanische Zivilbevölkerung, die weit entfernt von der Frontlinie lebt, dichtbesiedelte aserbaidschanische Städte, Rayons und Dörfer, einschließlich der Stadt Barda bombardiert werden.

Er sagte, dass der Beschuss unschuldiger Zivilisten ein Kriegsverbrechen ist. Minister Bayramov teilte seinem Gesprächspartner mit, dass bei tückischen Raketenangriffen Armeniens Dutzende von Zivilisten ums Leben kamen und verletzt wurden.

Ignazio Cassis äußerte sich besorgt über die Angriffe auf Zivilisten. Er bekräftigte die Position der Schweiz zur Unterstützung der territorialen Integrität Aserbaidschans. Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten sagte, sein Land sei bereit, zu einer friedlichen Lösung des Konflikts seinen gewissen Beitrag zu leisten, falls es eine Rolle spielen würde.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind