WELT


Thailand: König begnadigt Tausende Gefangene

Baku, 3. Mai, AZERTAC

Zu seiner Krönung an diesem Wochenende hat der König von Thailand Tausende Gefangene begnadigt.

Das “Royal Gazette“ veröffentlichte am Freitag ein königliches Dekret über die Begnadigungen, das am Samstag in Kraft tritt. Zu den Begnadigungen zählen Verurteilte, die anstelle von Geldstrafen gemeinnützige Arbeit verrichten, Personen, die auf Bewährung verurteilt wurden, Insassen, deren Strafe ein Jahr oder weniger beträgt, und Häftlinge mit schweren Beeinträchtigungen und Krankheiten wie Krebs im Endstadium oder Aids.

Die königliche Amnestie gilt auch für Frauen, die zum ersten Mal inhaftiert sind und mindestens die Hälfte ihrer Haftstrafe verbüßt haben, sowie für Frauen ab 60 Jahren mit einer Restlaufzeit von bis zu drei Jahren und für Frauen ab dem 70. Lebensjahr. Zu den weiteren Begünstigten zählen erstmalige Gefangene unter 20 Jahren, die mindestens die Hälfte ihrer Haftstrafe verbüßt haben, und Insassen, die sich vorbildlich benommen haben, mit einer Reststrafe von bis zu zwei Jahren. Gefangene im Todestrakt werden zu lebenslanger Haft verurteilt.

Sechs ehemalige Anführer einer politischen Oppositionsgruppe, der People's Alliance for Democracy (PAD), sind unter den Begnadigten: Generalmajor Chamlong Srimuang, Sonthi Limthongkul, Phipob Thongchai, Somkiart Pongpaibul, Somsak Kosaisook und Suriyasai Katasila. Sie wurden am 13. Februar wegen ihrer Beteiligung an Demonstrationen gegen die Regierung im Jahr 2008 jeweils zu acht Monaten Haft verurteilt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind