POLITIK


“The Jerusalem Post”: Bergkarabach-Konflikt: Israelische Journalisten an der Kontaktlinie

Baku, 7. Juli, AZERTAC

Eine Gruppe von israelischen Journalisten ist in Aserbaidschan gewsen. Es bestehen zuverlässige Partnerschaftsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und Israel. Der politische Dialog zwischen den beiden Ländern ist auf höchster Ebene. Der Umfang des Handelsumsatzes zwischen Aserbaidschan und Israel beträgt 3,5 Milliarden US-Dollar. Die Zusammenarbeit im Energiesektor nimmt einen wichtigen Platz in den Beziehungen ein.

AZERTAC zufolge schreibt darüber der berühmte israelische Expert Arie Gut in einem in der einflussreichen englischsprachigen Zeitung “The Jerusalem Post” veröffentlichten Artikel unter dem Titel: “Bergkarabach-Konflikt: Israelische Journalisten an der Kontaktlinie.”

Der Autor des Artikels setzt die Leser darüber ins Bilde, dass 90 Prozent der Bevölkerung von Aserbaidschan Muslime sind, obwohl die offizielle Religion des Landes Islam ist. Er zitierte in seinem Artikel den Außenminister der Republik Aserbaidschan Elmar Mammadyarov: “Aserbaidschan ist an der Ausweitung der Beziehungen mit Israel interessiert. Seit Jahrhunderten leben die Juden hier zusammen mit anderen Völkern friedlich zusammen. Heute pflegen Aserbaidschan-Juden mit den Juden aus Israel enge Beziehungen.“

Im Artikel werden die israelische Leser darüber ausführlich informiert, dass nach dem Zerfall der Sowjetunion 1991 Armenien Aserbaidschan angriff und etwa 20 Prozent der aserbaidschanischen Gebiete, die Region Bergkarabach und sieben umliegende Gebiete okkupierte. Als Folge dieser Annexionspolitik Armenien gegen Aserabidschan wurden etwa 30.000 Aserbaidschaner getötet, mehr als eine Million Menschen wurden zu Binnenvertriebenen und Flüchtlingen.

Der Völkermord von Chodschali ist das schrecklichste Genozid des 20. Jahrhunderts, der von Armenien mit besonderer Gewalt und Brutalität verübt wurde, hieß es im Artikel weiter. Bei diesem blutigen Völkermord wurden in einer Nacht 613 Aserbaidschaner mit besonderer Brutalität getötet, 487 Menschen verletzt, 1275 Menschen gefangengenommen, schreibt die Zeitung.

Der Autor ssprach in seinem Artikel eine Reihe von Treffen mit den hochrangigen Beamten der Republik Aserbaidschan. Der berühmte israelische Expert Arie Gut schreibt am Ende des Artikels: “Strategische Beziehungen zu Israel und gerechte Lösung des Bergkarabach-Konfliktes sind wichtige Prioritäten Aserbaidschans, der ein zuverlässiger und wichtiger Partner von Israel in der Kaukasusregion ist."

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind