WELT


Tote und Verletzte bei Zugunglück in Ankara

Baku, 13. Dezember, AZERTAC

In Ankara sind bei einem Zugunglück ersten Angaben zufolge neun Personen ums Leben gekommen, weitere 47 wurden verletzt, wie AZERTAC unter Berufung auf die türkischen Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.

Nach Worten des Gouverneurs von Ankara, Vasip Şahin prallte der Hochgeschwindigkeitszug mit einer Wartungslokomotive.

Der Gouverneur sagte, dass die Rettungs-und Sucharbeiten ununterbrochen fortgesetzt werden. “Wir hoffen, dass wir keine weiteren Todesopfer haben“ so Şahin weiter.

Die Ursache für das Unglück werde erst nach der technischen Untersuchung feststehen, so der Gouverneur weiter. Unterdessen hat die Oberstaatsanwaltschaft Ermittlungen eingeleitet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind