KULTUR


Tourismus in der Türkei: Seit dem 1. Juli fast 62.000 ausländische Touristen Antalya eingetroffen

Baku, 21. Juli, AZERTAC

Bisher herrschte in Antalya in der Türkei eine Flaute, was den Tourismus angeht. Doch nun kommen mehr und mehr Touristen an. Am Sonntag wurde ein neuer Rekord der Nach-Corona-Zeit aufgestellt. Mehr als 10.000 Touristen sollen mit 55 Maschinen aus insgesamt sieben Ländern angekommen sein. Die Besucher schenken der Türkei und den Maßnahmen gegen Covid-19 allem Anschein nach Vertrauen.

Infolge der Pandemie des Coronavirus waren die Türen vieler Hotels in den Tourismus-Destinationen der Türkei seit März geschlossen. Zum 1. Juli haben sich die Resorts intensiv auf die Tourismussaison unter neuen Vorzeichen vorbereitet. Es wurden alle Anstrengungen unternommen, damit Gäste und Personal sicher sind. Die Bemühungen haben sich offensichtlich ausgezahlt.

An diesem Sonntag zählte die gerade bei Deutschen und Briten so beliebte Tourismus-Region der Provinz Antalya – Kemer, Side, Alanya, Antalya – erstmals fünfstellig an Besuchern, die ankamen. Gäste aus sieben Ländern erreichten mit 55 Flugzeugen den Tourismus-Hotspot der Türkei. Damit sind seit dem 1. Juli fast 62.000 Gäste in der Region eingetroffen, wie AZERTAC unter Berufung auf die türkischen Medien berichtet.

Der Generaldirektor von NBK Touristic, Recep Yavuz, erklärte dazu: "Zum ersten Mal seit Monaten kamen mehr als 10.000 Touristen an einem Tag am Flughafen Antalya an. Aufgrund der von EU-Ländern auferlegten Quarantäne sind die meisten von ihnen Türken, die im Ausland leben."

Am Sonntag landeten insgesamt: 23 Flüge aus der Ukraine, 18 Maschinen aus Deutschland, 4 Flugzeuge aus der Schweiz, 4 Flüge aus England,3 Flugzeuge aus Serbien, 2 Maschinen aus Weißrussland, 2 Flüge aus Moldawien, und je eine Maschine aus Österreich und Kasachstan.

Es drängt sich der Eindruck auf, als würden Antalya und die Türkei touristisch Stück für Stück zur Normalität zurückkehren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind