POLITIK


Treffen zwischen Aserbaidschans und Armeniens Außenministern im Videokonferenzformat

Baku, 30. Juni, AZERTAC

Am 30. Juni hat ein Treffen zwischen den Außenministern Aserbaidschans und Armeniens auf Vermittlung und mit Teilnahme der Ko-Vorsitzenden der OSZE Minsk-Gruppe und des persönlichen Beauftragte des OSZE-Vorsitzes für den Minsk-Prozess in einem Videokonferenzformat stattgefunden.

Beim Treffen diskutierten die Seiten den aktuellen Stand der Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes, wie der Pressedienst des Außenministeriums gegenüber AZERTAC erklärte.

Aserbaidschans Außenminister Elmar Mammadyarov warf beim Gespräch die Frage der illegalen Aktivitäten Armeniens, die illegale Ansiedlung sowie die Durchführung der Infrastrukturprojekte in den besetzten Gebieten Aserbaidschans auf.

Die Ko-Vorsitzenden betonten, die aggressive Rhetorik habe sich in den jüngsten Zeiten verschärft. Minister Mammadyarov erklärte, dass provokative Handlungen Armeniens zur Verschärfung der Rhetorik geführt haben.

Die Seiten einigten sich bei dem Treffen darauf, auf Vermittlung und mit Teilnahme der Ko-Vorsitzenden der OSZE Minsk-Gruppe im kommenden Monat nächste Videokonferenz der Außenminister abzuhalten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind