WELT


Türkei setzt Drohnen gegen mögliche Terror- und Sabotageanschläge ein

Baku, 26. Dezember, AZERTAC

Die Türkei setzt einheimische Drohnen gegen mögliche Terror- und Sabotageanschläge ein, wie AZERTAC unter Berufung auf türkische Medien berichtet.

Die strategischen Erdöl- und Erdgaspipelines werden mit einheimischen Drohnen vor möglichen Terror- und Sabotageanschlägen überwacht.

Die Erdöl- und Erdgaspipelines werden künftig mit dem neu entwickelten integrierten Sicherheitssystem geschützt. Kritische Stellen werden mit einheimischen Drohnen und einem Geschlossenen-Kreislauf-Kamerasystem rund um die Uhr überwacht. Nach Angaben von Energieminister Fatih Dönmez würden die Systeme der einheimischen Verteidigungsindustrie auch die Energiesicherheit überwachen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind