WIRTSCHAFT


Türkischer Minister: Türkei begrüßt Projekte von großen Ausmaßen, die Aserbaidschan im Verkehrsbereich realisiert

Baku, 2. April, AZERTAC

Das Bruderland Türkei begrüßt Projekte von großen Ausmaßen, die von Aserbaidschan im Verkehrsbereich realisiert werden. Seit der Inbetriebnahme der Bahnstrecke Baku-Tbilisi-Kars sind auf dieser Strecke insgesamt 184.000 Tonnen Fracht transportiert worden. 17.500 Tonnen von diesen Gütern wurden als Transitware über die Türkei befördert. 6,8 Prozent der internationalen Gütertransporte der Türkei im Jahre 2018 entfallen auf die BTK-Strecke. Am 24. und 25. Mai des laufenden Jahres wird in Ankara über die Möglichkeiten für die Personenbeförderung auf der Eisenbahnstrecke Baku- Tbilisi -Kars (BTK) verhandelt.

Das sagte der türkische Transport- und Infrastrukturminister, Mehmet Cahit Turhan, in einem Exklusivinterview mit der Nachrichtenagentur AZERTAC.

Aserbaidschan, Georgien und die Türkei werden den Betrieb eines Personenzuges, der auf der Strecke Baku-Tiflis-Kars rollen wird, besprechen. Für das Ende der Diskussion sollten Entscheidungen über den Fahrplan und die Fahrkarten getroffen werden, sagte der Minister.

Was das Projekt “Ein Gürtel, eine Straße“ betrifft sagte der türkische Minister folgendermaßen: “Diese Projekt bündelt die Interessen und Ziele der Volksrepublik China unter Staatspräsident Xi Jinping zum Auf- und Ausbau interkontinentaler Handels- und Infrastruktur-Netze zwischen der VR China und über 60 weiteren Ländern Afrikas, Asiens und Europas. Diese Initiative bezieht sich nun auf den gesamten geografischen Raum des historischen, bereits in der Antike genutzten internationalen Handelskorridors “Seidenstraße“. Die Türkei und Aserbaidschan liegen an diesen wichtigen Hauptverkehrskorridoren. Daher müssen sie ihre Verkehrsinfrastrukturen ausbauen, um an diesem wachsenden Handelsumsatz aktiv beteiligt sein und von einer günstigen Investitionsklima gut profitieren zu können.“

Bald startet der Transport von Fahrgästen auf der Bahnstrecke Baku-Tiflis-Kars. Dabei wird ein Personenzug bestehend aus 9 top modernen Waggons und einem Restaurant, der von der Firma “Stadler Rail Group“ hergestellt wurde, zum Einsatz kommen, so Mehmet Cahit Turhan.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind