POLITIK


UNESCO-Generaldirektor verurteilt tragischen Tod aserbaidschanischer Journalisten in Kelbadschar Region

Paris, 8. Juni AZƏRTAC

Die Generaldirektorin der UNESCO, Audrey Azoulay, hat den Tod von zwei aserbaidschanischen Journalisten am 4. Juni im Bezirk Kelbadschar, Aserbaidschan, verurteilt.

“Ich war schockiert über tragischen Tod der aserbaidschanischen Journalisten in der befreiten Region Kelbadschar. Das sagte Audrey Azoulay, Generaldirektorin der UNESCO.

In einer auf der offiziellen Website der UNESCO veröffentlichten Erklärung heißt es, dass Medienvertreter unterwegs ums Leben kamen, als eine Panzerabwehrmine unter ihrem Militärfahrzeug explodierte. Bei der Explosion wurden Maharram Ibrahimov, Korrespondent von AZERTAC, Siradsch Abischov, Kameramann des Senders AzTV, darunter ein lokaler Beamter, getötet. Vier weitere Menschen wurden verletzt.

Die UNESCO fördert die Sicherheit von Journalisten, insbesondere im Rahmen des Aktionsplans der Vereinten Nationen und trifft weitere geeignete Maßnahmen in dieser Richtung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind