WIRTSCHAFT


UN-Entwicklungsprogramm an Realisierung gemeinsamer Projekte mit KOBIA interessiert

Baku, 15. Juli, AZERTAC 

Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) ist an der Realisierung gemeinsamer Projekte mit der Agentur für die Entwicklung des klein-und mittelständischen Unternehmertums (KOBIA) interessiert.

Laut der Auskunft der KOBIA gegenüber AZƏRTAC fand ein Treffen mit dem Residenten-Repräsentanten des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP), Alessandro Fracassetti, in der Agentur statt.

Der KOBIA-Vorstandsvorsitzende Orchan Mammadov sprach im Gespräch die Rolle der Agentur bei der Entwicklung der klein- und mittelständischen Unternehmerschaft in Aserbaidschan, die weitere Verbesserung des Geschäftsklima in Aserbaidschan und die Schaffung neuer Möglichkeiten für die Tätigkeit ausländischer Unternehmen in Aserbaidschan, strategische Initiativen und Programme im Privatsektor an.

Alessandro Fracassetti sprach seinerseits über internationale Tätigkeit von UNDP sowie seine Aktivitäten in Aserbaidschan und betonte die Rolle des Privatsektors in der nachhaltigen Entwicklung. Der UNDP Resident-Repräsentant sagte zudem, das UNDP sei an der Durchführung gemeinsamer Projekte im Bereich der Fortbildung von Unternehmern besonders in den Regionen, der Schaffung von Möglichkeiten für die Beschäftigung von Jugendlichen, Frauen und Invaliden interessiert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind