WELT


UN-Studie: Weltbevölkerung soll bis 2050 um weitere 2,2 Milliarden wachsen

Genf, 18. Oktober, AZERTAC

Die Weltbevölkerung soll in den nächsten Jahren bis 2050 um 2,2 Milliarden Menschen wachsen, wie die UN am Mittwoch mitgeteilt haben. Mehr als die Hälfte dieses Wachstums – 1,3 Milliarden – wird wahrscheinlich in Subsahara-Afrika stattfinden, wo die Rechte von Frauen durch eingeschränkten Zugang zu Gesundheitsvorsorge und Bildung sowie “eingefahrene Geschlechter-Diskriminierung“ eingeschränkt werden.

Monica Ferrero, Direktorin des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) in Genf, sagte, dass der Trend weltweit hin zu kleineren Familien gehe, was darauf hin deute, dass mehr Menschen die Wahl treffen, wie viele Kinder sie genau haben wollen oder großziehen können.

Trotz des allmählichen Übergangs zu niedrigeren Fruchtbarkeitsraten, könne aber kein Land behaupten, dass all seine Bürger zu jeder Zeit reproduktive Rechte genießen, sagte Ferro bei einer Pressekonferenz.

Wenn die Vorhersagen von UNFPA richtig sind, wird Afrikas Anteil an der Weltbevölkerung von 17 Prozent im Jahr 2017 auf 26 Prozent im Jahr 2050 steigen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind