WELT


Ukraine: Seit Kriegsbeginn haben mehr als 4,2 Millionen Menschen die Ukraine verlassen

Baku, 5. April, AZERTAC

Laut dem UN-Flüchtlingswerk UNHCR haben seit Kriegsbeginn über 4,2 Millionen Menschen die Ukraine verlassen. Zusätzlich befinden sich nach Schätzungen weitere 6,5 Millionen Menschen innerhalb der Ukraine auf der Flucht. Nach Polen haben sich laut dortigem Grenzschutz rund 2,5 Millionen Menschen aus der Ukraine begeben, nach Rumänien 635.000, in die Republik Moldau 392.000, nach Ungarn 385.000, in die Slowakei knapp 300.000 und nach Tschechien ebenfalls 300.000. Auch Deutschland hat bislang rund 300.000 Geflüchtete aus der Ukraine registriert. Italien nahm bisher mehr als 77.000 Flüchtlinge aus der Ukraine auf.

Die tatsächliche Zahl eingereister Menschen dürfte jedoch höher liegen. Die tägliche Anzahl der in Deutschland ankommenden Flüchtlingen aus der Ukraine hat sich indes verringert. Waren es vor drei Wochen noch rund 15.000 Menschen, zählt der Bund derzeit zwischen 5.000 und 7.000 Flüchtlinge pro Tag.

Evakuierungen: Gestern ist knapp 2.700 Menschen die Flucht aus umkämpften Gebieten gelungen. 1.500 Menschen seien aus der Region Luhansk gerettet worden. Aus Mariupol und Berdjnsk konnten sich gestern 500 Einwohnern in eigenen Fahrzeugen aus der Stadt in Sicherheit bringen. Auch sieben vom Roten Kreuz begleitete Busse sind aus Mariupol nach Mangusch gefahren. Auch am Montag, dem 4. April wurde wieder ein Versuch zur Evakuierung von Einwohnern aus umkämpften Gebieten unternommen.

 

 

 

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind